Derbytime: Irnfritz vs. Japons 2:0

September 20th, 2020

Im Derby zwischen Irnfritz und Japons am Freitag konnten die Gastgeber mit einem 2:0 die Partie für sich entscheiden.

Trotz der coronabedingten Einschränkungen schaffte es das Team des TSU Irnfritz mit vielen freiwilligen Helfern die Auflagen zu erfüllen. Mit vier separaten Sitzplatz-Sektoren, mit spezifischer Platzzuweisung und der Bitte, einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen stand einem spannenden Derby nichts mehr im Wege. Laut dem Sektionsleiter der Gäste, Christian Fichtner, war die Stimmung aber eher eingefroren. Trotzdem sprach er ein Lob an die gute Organisation des Derbys aus. Günter Spitaler, Sektionsleiter der Gastgeber, sah die Schuld für die etwas gedämpfte Stimmung bei der zwangsmäßigen Verteilung der Fanlager. Das erste Tor fiel spät. Erst in der 35. Spielminute konnte Michael Winkler, zur Freude der Gastgeber, zur 1:0-Führung netzen. Wie zu erwarten war, schoss Patrik Isak auch in diesem Spiel wieder ein Tor. Dieses Mal beförderte er in Minute 60 das Runde ins Eckige und fixierte so den 2:0-Endstand.Kaufi

DAS GLÜCK DER TÜCHTIGEN

Nach dem gestrigen Sieg freute sich Spitaler: „Momentan haben wir das Glück auf unserer Seite. Der Sieg war aber denke ich verdient.“ Fichtner verglich das Spiel mit einem Film: „Es war wie ein langweiliger Film um 20:15, bei dem du einschläfst, weil so wenig passiert.“ Den Sieg der Gegner bewertete er aber als gerechtfertigt. Nächste Woche ist dann Drosendorf der Gegner, dem Irnfritz entgegentreten muss. Günter Spitaler dazu: „Wir fahren gestärkt dort hin und wollen natürlich wieder Punkte holen.“ Japons muss sich in der nächsten Runde gegen Karlstein beweisen. Christian Fichtner dazu: „Wir müssen einfach vorne wieder Chancen kriegen, dann können wir auch wieder mehr Tore schießen.“                                                                                                                                                                        Quelle: meinFußball.at

Tennis: Rodingersdorf vs. Irn/Jap 1 – 6:1

September 19th, 2020

Nachtrag:  Mädls vs. Retz – 1:4                    [ Tabelle]

September 19th, 2020

Fr. 18.09 – 20:00, Irnfritz vs. Japons – 2:0 (1:0)  Details…
Fr. 18.09 – 18:00, Irnfritz Res. vs. Japons – 5:1 (1:0)  Details…

So. 20.09-15:00, IrnfritzMädls : Heid’reichstein  1:16 (0:6) Details…

Nach einer halben Stunde begannen die Festspiele der Burgstätterinnen

Die Kapeller-Truppe startete kämpferisch in die Partie und hielt eine gute halbe Stunde tadellos mit Heidenreichstein mit, musste jedoch durch einen Doppelpack von Adela Sturmova gleich zwei Gegentreffer hinnehmen. Nun war den Gästen der Knoten geplatzt und im drei Minutentakt klingelte es im TSU-Gehäuse, sodass der DFC zur Pause bereits ein halbes Dutzend Treffer zu Buche stehen hatte. Nach dem Seitenwechsel mussten auch noch Christine Dikovits verletzungsbedingt und Katharina Spitaler, welche gesundheitlich noch nicht ganz fit war, runter vom grünen Rasen, sodass es für die Heimischen noch schwieriger wurde, Ruhe in ihr Spiel zu bringen. Dem TSU fehlte es an Bissigkeit und Aggressivität um den Torreigen der H´steinerinnen zu unterbinden. „Bei so einem Rückstand ist es halt schwierig sich zu motivieren, wir haben zu brav gespielt und wurden mit jedem Tor unsicherer“, suchte Trainer Reinhard Kapeller nach den Ursachen.

Zwillingsschwestern schossen Irnfritz k.o.

Die Sturmova Zwillinge Adela und Eliska wurden immer wieder mit weiten Lochpässen auf die Reise geschickt und netzten sagenhafte elf Mal ein. Den Heimischen sollte jedoch der Ehrentreffer gelingen. Nach dem einzigen Eckball für den TSU durch Carmen Wais, spielte Bianca Resl das runde Leder noch einmal Richtung Cornerfahne und Wais versenkte den Ball zum Anschlusstreffer in die Maschen. „Im Moment fehlt es uns an einem Routinier im Mittelfeld, der etwas Ruhe in unser Spiel bringt“, hofft Trainer Kapeller, dass Barbara Popp kommende Woche in Traiskirchen wieder mit von der Partie ist, um die Regie in der Mitte zu übernehmen.    Quelle: meinFußball.at

Sa. 19.09 – 10:30, Zwettl vs. SG Geras U122:5 (1:3) Details…
Sa. 19.09 – 14:00, GrSiegharts : Irnfritz U159:3 (3:2) Details…

September 17th, 2020

⚫⚪⚽️ Thank god its derbytime! ⚽️⚪⚫

Nach langer Zeit ist es nun endlich wieder soweit, am Freitag findet das lang ersehnte Derby gegen unsere Nachbarn aus Japons statt. Ein Derby hat bekanntlich ja eigene Gesetze, diesmal im wahrsten Sinne des Wortes.

Aufgrund der anhaltenden Covid-19 Pandemie sind wir dazu gezwungen, auf spezielle Maßnahmen zurückzugreifen. ⚠️

Um so vielen Fans wie möglich ein sicheres “Mitfiebern” zu ermöglichen, haben wir uns dazu entschieden jedem Zuschauer einen zugewiesenen Sitzplatz zur Verfügung zu stellen. 🪑

Damit wir dies gewährleisten können ist es notwendig, dass ALLE Besucher ausschließlich den Haupteingang beim Kassahaus benutzen. ‼️
Dort bekommt ihr eure Eintrittskarte, auf der ihr den euch zugewiesenen Sitzbereich findet. 🎫

Im zugewiesenen Sitzbereich könnt ihr euch, unter Einhaltung der geltenden Covid-19 Maßnahmen der Bundesregierung, einen Sitzplatz suchen auf dem ihr dann das gesamte Match sitzt. Da auf den Tribünen nur eine eingeschränkte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, haben wir rund um den Sportplatz weitere Sitzgelegenheiten aufgestellt.

Für alle die keinen Tribünenplatz bekommen, denkt bitte an etwas wärmere Kleidung, es kann schon ganz schön kalt werden beim Zuschauen. 🧥🧤🧣🧦👟

⛔ Bitte beachtet, dass es bei diesem Derby KEINE STEHPLÄTZE gibt!!! ⛔

Damit es bei der Kassa nicht zu Staus und unnötigen Menschenansammlungen kommt, würden wir euch bitten nicht alle erst kurz vor knapp zu erscheinen.
Die Reserven spielen um 18 Uhr und freuen sich sicherlich auch über ein paar Zuschauer. 🕕

‼️Die Kassa wird ab 17:30 Uhr für euch geöffnet sein.‼️

Uns ist bewusst, dass nicht alle Besucher ihre gewohnten Sitzplätze haben werden, bitten jedoch aufgrund der Ausnahmesituation auf euer Verständnis. 😇

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, dafür wird es 3-4 Ausgabestellen geben. Neben der “normalen” Kantine gibt es eine große Ausschank beim Zubau zwischen Tennisplatz und Tribüne. Auf der Längsseite zwischen den Betreuerhütten wird es einen “Scheibtruhenverkauf” geben. 🍻🧃🛒

Alles was reinkommt muss auch irgendwann wieder raus, daher stellen wir euch zusätzliche WCs in Form von Pipiboxen zur Verfügung und bitten euch diese auch zu nutzen.🚽🚻

Für die Wege zum Sitzplatz, zu den Ausgabestellen bzw. zu den WC’s empfehlen wir das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, diesen bitte selbst mitbringen. 😷

⛔ Zutritt zu den Umkleidekabinen ist nur für Spieler, Trainer und Betreuer erlaubt. ⛔

Wir wissen, dass das für uns alle eine neue und ungewohnte Situation ist mit der wir uns erst zurecht finden müssen. 😔

Allerdings sind wir davon überzeugt, dass wir das gemeinsam mit eurer Hilfe schaffen und das Derby rocken werden! 🥳💯💥👏🏻

Irnfritz weiterhin ungeschlagen !

September 10th, 2020

Sa. 12.09 – 16:30, Allentsteig/G. : Irnfritz0:3 (0:1) Details…

Irnfritz gelang es am Samstag die Siegesserie mit einem 3:0-Sieg  gegen Allentsteig/Göpfritz fortzusetzen.

Der derzeitige Tabellenführer TSU Irnfritz hat sich am Samstag den 4. Sieg in Folge geholt. Für die SG Allentstieg/Göpfritz blieb das Spiel torlos, obwohl es sich um ein Heimspiel handelte. Somit mussten sie ihre erste Niederlage in dieser Saison verkraften. Irnfritz gelang es gleich in der siebten Spielminute ein Tor zu netzen und damit hatte  die Mannschaft gleich einen perfekten Start. Auch Allentsteig traf in der 1. Halbzeit ins Tor, doch dieses wurde vom Schiedsrichter als abseits gewertet. Stephan Gerstl, Trainer der SG Allentsteig/Göpfritz meint: „Meines Erachtens nach war das Tor  bei weitem nicht abseits. Wäre dieses Tor gewertet worden, hätte es in der Halbzeit 1:1 gestanden und der Spielverlauf wäre anders gewesen.“ Auch Günter Spitaler, Sektionsleiter von Irnfritz, sagt, dass es eine knappe Entscheidung war und es seiner Mannschaft sehr zu Gute kam, dass das Tor nicht als Ausgleich gewertet wurde.

„WIR HABEN DIE TORE ZUR RICHTIGEN ZEIT GESCHOSSEN“

Sechs Minuten nach dem Start der zweiten Halbzeit, gelang es Michal Sobotka das 2:0 für Irnfritz zu holen.        weiterlesen meinFußball.at

Sa. 12.09 – 14:30, Allentsteig/G. : Irnfritz Res.0:5 (0:0) Details…

Sa. 12.09 – 14:00, Irnfritz U15 : Schweiggers – 1:11 (0:6) Details…

Sa. 12.09-11:00, Eibenstein : DrosendorfU111:9 (0:6) Details…
Di. 08.09  –  Vitis vs. SG Drosendorf U113:7 (1:5)  Details…

So. 13.09 – 10:00,
Gastern : SG Geras U122:8 (2:7) Details…

Guter Start sorgte für Vorentscheidung

September 2nd, 2020

Fr. 04.09 – 20:00, Irnfritz vs. Geras – 3:1 (3:0)  Details…

Bereits 15 Minuten nach Anpfiff konnte Filip Damborsky das erste Tor für seine Mannschaft erzielen. Nur zwei Minuten später konnte Michael Winkler den Ball im Netz versenken. Sektionsleiter Günter Spitaler dazu: „In der ersten Halbzeit konnten wir den Gegner wirklich an die Wand spielen.“ Kurz vor Ende der ersten HalbzeitRaiffeisenBank sorgte Patrik Isak durch einen Elfmeter für das dritte Tor. „Ich bin wirklich wahnsinnig stolz auf die Mannschaft. So gut wie sie die erste Halbzeit gespielt haben, habe ich sie schon lange nicht mehr gesehen“, schwärmte Spitaler von seiner Mannschaft. Gegen Ende der zweiten Halbzeit war es Frantisek Kriz, der den Endstand von 3:1 herbeiführte, indem er für Geras einlochte. Marco Hutecek, der Trainer der Gäste, gestand Irnfritz eine tolle fußballerische Leistung zu, gegen welche anzukämpfen schwer war. Trotzdem war er froh, dass seine Männer den Kampfgeist behalten konnten und hofft gegen Karlstein wieder zu punkten.

Fr. 04.09 – 18:00, Irnfritz Res. vs. Geras – 9:0 (5:0)  Details…

So. 06.09 – 16:30, Großrußbach  vs. IrnfritzMädls7:0 (2:0) Details…

Großrußbach wurde gegen Irnfritz seiner Favoritenrolle gerecht.

Dabei hatte Spielertrainerin Verena Mattes nach den ersten 45 Minuten noch leichte Bedenken, da ihre Mannschaft „nur“ 2:0 führte und die jungen Irnfritzer noch halbwegs gut dagegenhielten. Highlight in den ersten 45 Minuten war die Leistung von Lisa Voglmüller, die ihre bärenstarke Leistung mit dem 2:0 krönte.

Nach Wiederanpfiff wurde die Chancenauswertung der Großrußbacher Mädels immer besser, am Ende stand ein Kantersieg, bei dem Emilie Trebla zweimal glänzte: Einmal war sie nach einem Eckball mit dem Kopf zur Stelle. „Eine einstudierte Standardsituation“, freute sich Mattes. Dann schloss sich eine herrliche Kombination über fünf oder sechs Stationen mit einem Linksschuss ins Kreuzeck ab.

Fr. 04.09-17:30,SG DrosendorfU11 : Allentsteig-23:0 (13:0) Details…

Traumstart für Irnfritz!

August 26th, 2020

Fr. 28.08 – 20:00, Brunn/Wild vs. Irnfritz0:9 (0:4) Details…

Das Auswärtsmatch von Irnfritz in Brunn wurde zu einer einseitigen Angelegenheit, die TSU gewann 9:0. Überragender Mann  war Patrik Isak mit fünf Toren. 

“Ich weiß nicht, was ich machen soll – ich habe nicht mehr Qualität zur Verfügung”, war Brunns Trainer Norbert Stummer ein wenig ratlos. Dabei begann seine Mannschaft in der ersten Viertelstunde gar nicht schlecht, machte die Räume eng und war in den Zweikämpfen aggressiv. 

Danach bekam die TSU das Spiel aber besser in den Griff. Patrik Isak stellte per Elfmeter auf 1:0 für die Gäste, Jacob Kainz legte nach einem super Freistoß mit einem sehenswerten Flugkopfball nach. “Dann sind wir zerfallen, aber komplett”, schüttelte Stummer den Kopf. Seine Mannschaft ergab sich dem eigenen Schicksal, zur Halbzeit war das Spiel bereits entschieden.

Isak weiter in Torlaune

Allerdings tat Irnfritz dem Gegner nicht den Gefallen, sich auf dem Polster auszuruhen und ein paar Gänge zurückzuschalten. Quasi mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte stellte Christian Pöppl auf 5:0. “Ab da war es dann bei Brunn komplett aus”, meinte Irnfritz-Sektionsleiter Günter Spitaler. Die TSU kam immer mehr in Fahrt, zeigte gute Kombinationen und ließ Ball sowie Gegner laufen. Der überragende Mann auf dem Feld war Patrik Isak, der insgesamt fünf Tore zum 9:0-Kantersieg besteuerte.              
                                                          weiterlesen meinFußball.at

Fr. 28.08 – 18:00, Brunn/Wild vs. Irnfritz Res.0:9 (0:3) Details…

Testspiel
Fr. 28.08 – 19:30, IrnfritzMädls vs. Zwentendorf – 0:7 (0:3) Details…

So. 30.08 – 11:00, Vitis vs. SG GerasU123:1 (1:0) Details…

Auf los geht’s los: Saisonstart 2020/2021

August 18th, 2020

Fr. 21.08 – 20:00, Irnfritz vs. Thaya – 6:2 (3:1)  Details…

Die TSU erwischte im ersten Meisterschaftsspiel 2020 einen guten Start und legte früh den Grundstein zum Erfolg. Thaya gestaltete das Spiel jedoch überraschend lang offen.

Rund zehn Monate nach dem letzten Spiel um Punkte eröffneten Irnfritz und Thaya am Freitagabend die Spielzeit 2020/21. Die Gäste hatten dabei laut SCU-Obmann-Stellvertreter Roman Trefanitz zunächst Probleme, in den Meisterschaftsmodus zu kommen: “Wir haben die erste Hälfte, vor allem den Beginn, verschlafen.”

Schon nach drei Minuten zappelte die Kugel das erste Mal im Thaya-Netz – Oliver Köck beförderte den Ball nach einem Querpass bei einem Klärungsversuch ins eigene Tor. Thaya war davon beeindruckt, fand kaum in die Gänge. Irnfritz hingegen wirkte offensiv frischer,BraunsteinerT legte durch Filip Damborsky auch rasch das zweite Tor nach. Als zudem auch noch Thaya-Libero Peter Pany verletzungsbedingt nach 25 Minuten ausgewechselt werden musste, schien sich eine schwarzer Abend für Thaya anzubahnen.

Allerdings steckten die Gäste nicht auf, Timo Reifenberger verkürzte nur wenige Augenblicke nach dem Irnfritzer Tor zum 2:0 auf 1:2 aus Thaya-Sicht. Bis zum Seitenwechsel änderte sich allerdings an der Überlegenheit der Heimischen wenig: Michael Winkler besorgte noch vor der Pause das 3:1.

“DANN WAR DIE MORAL GEBROCHEN”

                weiterlesen mein Fußball.at

Tennis: Irn/Jap 2 vs. Sigmundsherberg – 1:6

August 15th, 2020

Tabelle Hobbyliga 19.08.2020 ->

Corona-Trainingslager Mädls !

August 11th, 2020

Vergangenes Wochenende trafen sich die TSU-Mädls zum gemeinsamen Trainingslager in Irnfritz. Bei brütender Hitze wurde 3x trainiert. Samstag u. Sonntag starteten die Mädls topmotiviert um 8 Uhr früh mit einem Morgenlauf, außerdem konnte eine YOGA-Einheit abgehalten werden.

Samstagabend gab es vom TRAINERTEAM eine Überraschung für die Mädls, die an dem Wochenende zahlreich anwesend waren! Für 3 Stunden konnte „BUBBLES“ ausprobiert werden. Verschiedene Spiele wurden gespielt und der Spaß war vorprogrammiert. Der Abend wurde Verletzungsfrei bei einer gemütlichen Grillerei beendet.

Die Versorgung an dem Wochenende wurde selbstverständlich auch von den Mädls übernommen. Abgeschlossen wurde das Training mit einem Match gegen Sitzendorf in Weitersfeld, dass mit 3:1 gewonnen wurde.

Tennis: Irn/Jap 1 vs. Karlstein – 3:4

August 9th, 2020

Knappe Niederlage gegen Karlstein !

. . . . . . . .

Unsere Mädl‘s sind erstmals in der Hobbyliga unterwegs und schlagen sich ganz prächtig, nach 2 knappen 2:3 Niederlagen gelang heute mit 3:2 gegen Burgschleinitz der erste Sieg – weiter so, wir sind begeistert    !!!

Tennis: Mädls vs. Horn – 2:3

August 2nd, 2020

Tennis: Mädls vs. Rodingersdorf – 2:3

Juli 26th, 2020

Vorbereitung Corona-Herbst 2020

Juli 14th, 2020

Fr. 24.07 – 20:00, Irnfritz vs. Pleißing/W. – 6:2 (1:0) Details…
                            Reserven – 13:1 (4:0)  Details…
Fr. 31.07 – 20:00, Irnfritz vs. Straning – 1:2 (0:1) Details… 

Mi. 05.08 – 19:10, Pfaffenschlag vs. Irnfritz2:4 (2:0) Details…
Sa. 08.08 – 18:30, Pulkau vs. Irnfritz6:9 (4:4) Details…
                  16:30, Reserven – 3:4 (1:2) Details…
Mi. 12.08 – 20:00, Windigsteig vs. Irnfritz4:3 (1:1) Details…
Sa. 15.08 – 17:30, Manhartsberg vs. Irnfritz6:0 (4:0) Details…
                  15:30, Reserven – 1:5 (1:3)  Details…

Fr. 31.07 – 19:00, Heldenberg vs. IrnfritzMädls5:4 (3:3) Details…
So. 09.08 – 16:00, Sitzendorf vs. IrnfritzMädls1:3 (0:1) Details…
So. 16.08 – 16:00, IrnfritzMädls vs. Sitzendorf – 5:1 (1:1) Details…
                                                          80 Fotos Mädls Facebook ->

So. 23.08-11:00, Langenrohr vs. IrnfritzMädls0:3 (0:2) Details…
Fr. 28.08 – 19:30, IrnfritzMädls vs. Zwentendorf – 0:7 (0:3) Details…

Last updated: August 29, 2020 at 7:57 am 

Tennis: Irn/Jap 2 vs. Burgschleinitz – 4:3

Juli 12th, 2020

Tabelle Hobbyliga 2020 –>