Archiv der Kategorie: Allgemein

Fr. 27.05 – 20:00, Irnfritz vs. Brunn/Wild – 0:1 (0:1) Details…
                  – 18:00, Irnfritz Res. vs. Brunn/Wild – 8:1 (4:0) Details…

So. 29.05 – 16:00, IrnfritzM vs. Zwentendorf – -:- (-:-) Details…
                  – 11;00, SG Drosendorf U13 vs. Schrems – -:- (-:-) Details…

Sa. 28.05 – 16:00, Weitra vs. SG Irnfritz U15 – -:- (-:-) Details…
Do. 26.05
– 13:00, Lichtenau vs. SG Irnfritz U154:1 (2:1) Details…
Mi. 25.05 – 17:30, Schwarzenau vs. SG Geras U122:0 (1:0) Details…

Last updated: Mai 27, 2022 at 21:52 pm
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Stetteldorf daheim ohne Chance

Fr. 20.05 – 18:00, Stetteldorf 1b vs. IrnfritzM0:4 (0:2) Details…

Seit der letzten Woche, als man in Groß-Schweinbarth nicht antrat, ist die Personalsituation nicht wesentlich besser geworden. Irnfritz nutze das knallhart aus.

Gegen starke Irnfritzerinnen war über die gesamte Matchdauer kein Kraut gewachsen. Von den Gastgeberinnen war hingegen offensiv so gut wie nichts zu sehen.

NACH VORNE LIEF NICHTS 

Das gibt auch Trainer Raphael Anderle zu: “Wir haben nach vorne wenig gemacht, mit Fortdauer des Spiels ist uns auch die Puste ausgegangen.” Beim Stand von 0:0 war ein abgeblockter Schuss das höchste der Gefühle was die Offensivbemühungen betraf.

Die Kadersituation sei für die Gastgeberinnen nicht förderlich gewesen: “Wir konnten gerade einmal so eine Startelf stellen”, moniert Anderle. 

Irnfritz traf erstmals in Minute 19 durch Wais, Popp erhöhte vor der Pause auf 0:2 aus Sicht der Gäste. Auch in den zweiten 45 Minuten gab es zwei Treffer durch Spitaler und Neller.

Sa. 21.05 – 11:00, Windigsteig vs. SG Gars U121:10 (0:5) Details…
So. 22.05 – 15:00, Gr.Siegharts vs. SG Drosendorf U13 7:4 (3:3) Details…

Last updated: Mai 25, 2022 at 7:48 am     Quelle: meinFußball.at
1
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Stetteldorf daheim ohne Chance

Irnfritz bleibt in der Rückrunde weiter sieglos

Erst zwei Punkte aus sieben Spielen. Auch gegen den Ersten Schwarzenau hatten die Irnfritzer nichts zu bestellen.

VON NIKLAS LENZ

Der TSU Irnfritz hinkt in der aktuellen Spielzeit weiter den Erwartungen hinterher. Am vergangenen Wochenende waren die Probleme erneut deutlich zu sehen. Die 1:4-Niederlage gegen den Tabellenführer Schwarzenau ist natürlich keine Schande, aber wie schon so oft trauert man erneut den vergebenen Chancen nach.

Nachdem man in der Winterpause hart gearbeitet hatte, ging man anfänglich hoffnungsvoll in die Rückrunde, speziell da die Hinrunde desaströs verlaufen war.

Nach sieben Partien konnte der TSU aber noch immer keinen Sieg einfahren und der Verein verbleibt am zehnten Tabellenplatz. Die magere Ausbeute von zwei Punkten entstand durch eine Kombination aus Problemen. Man vergab bereits sicher scheinende Siege, erlaubte sich viele Abwehrfehler und blieb vor dem Tor inkonsequent. „Wir haben die aktuelle Saison schon abgeschrieben. Wir wollen unsere jungen Spieler in die Mannschaft integrieren und es in der nächsten Saison besser machen“, erklärte der Irnfritzer Sektionsleiter Günter Spitaler.                                          Quelle:  NÖN-Horn

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Irnfritz bleibt in der Rückrunde weiter sieglos

Schwarzenau holt den Pflichtsieg

Sa. 14.05 – 16:00, Schwarzenau vs. Irnfritz4:1 (2:0) Details…

Schwarzenau steht vor den letzten Hürden vor der Meisterschaft. Gegen Irnfritz zeigt sich die Erlebach-Elf eiskalt und holt sich den Sieg.

Am Samstagnachmittag empfing der Tabellenführer aus Schwarzenau vor 110 Zuschauern den TSU Irnfritz. Die Gäste starteten trotz der Rolle des Underdogs gut in die Partie. Man versuchte offensiv mitzuspielen und kam auch noch zu ein paar Chancen. Die Beste gehörte Georg Kiesel, der wenige Meter vorm Tor frei zum Schuss kam, allerdings über den Querbalken hinausschoss. Der Tabellenführer übernahm dann allerdings das Ruder und konnte nachdem einem misslungenen Irnfritzer Abschlag zur 1:0-Führung treffen. Der Legionär Jaroslav Kubat erzielte in der 23. Minute seinen elften Saisontreffer. In der 32. Minute durfte Schwarzenaus Toptorjäger Lukas Merkl sich an einem Freistoß versuchen. Er konnte seine hervorragende Schussgenauigkeit eindrucksvoll demonstrieren, denn er verwandelte zum 2:0. Nach dem Seitenwechsel wollte Schwarzenau den Sieg endgültig fixieren. Der entscheidende Schritt dazu folgte in der 51. Minute durch den Treffer vom Thomas Zach zum 3:0.

MIT HALBGAS ZUM SIEG

Nach dem 3:0 lehnten sich die Gastgeber etwas zurück und überließ Irnfritz größere Spielanteile. Wie schon zu Beginn der Partie konnten die Gäste dadurch gefährlicher werden, doch zum Erfolg führte dies trotzdem nur einmal. In der 78. Minute konnte Bernhard Wimmer auf 3:1 verkürzen. Irnfritz ging in der Schlussphase in die letzte Offensive, um das Unmögliche doch noch zu realisieren. Es sollte aber nichts daraus werden, denn Schwarzenau ließ kein Tor mehr zu. Stattdessen konnten die Erlebach-Mannen in der 93. Minute noch einen Konter fahren, den Jaroslav Kubat zum 4:1-Endstand verwandelte. Kubat sicherte sich damit seinen dritten Doppelpack der laufenden Saison.

„Wir haben ganz gut mitgespielt, aber viel zu viele Chancen vergeben“, kommentierte der Irnfritzer Sektionsleiter Günter Spitaler nach der Partie. „Bei uns ist momentan der Wurm drinnen – wir treffen viel zu selten das Tor“, analysierte Spitaler. „Der Sieg ist gerecht und Schwarzenau wird verdienter Meister werden“, lobte Spitaler abschließend den Gegner.

Sa. 14.05 – 14:00, Schwarzenau vs. Irnfritz Res.3:1 (0:1) Details…

So. 15.05 – 15:30, IrnfritzM vs. Kleinengersdorf – 0:1 (0:0) Details…

So. 15.05 – 11:00, SG Irnfritz U15 vs. Gmünd – 1:6 (0:3) Details…
So. 15.05 – 12:00, SG Geras U12 vs. Eibenstein – 1:1 (0:0) Details…

Last updated: Mai 15, 2022 at 17:38 pm                      Quelle: meinFußball.at
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schwarzenau holt den Pflichtsieg

Fr. 06.05 – 20:00, Irnfritz vs. Drosendorf – 1:1 (1:0) Details…

Stark_1Beim Duell gegen Drosendorf durfte sich am Ende niemand über drei Punkte freuen. Irnfritz hatte in Halbzeit eins mehr Spielanteile, Drosendorf glich aber noch aus.
                 
          Irnfritz Res. vs. Drosendorf – 16:0 (11:0) Details…

Sa. 07.05 – 19:00, Paasdorf vs. IrnfritzM3:0 (3:0) Details…
                                 SG Irnfritz U15 vs. Lichtenau – 0:4 (0:3) Details…

So. 08.05 – 10:30, Vitis vs. SG Drosendorf U1311:1 (4:0) Details…
Mi. 11.05 – 17:30, SG Geras U12 vs. Vitis – 1:1 (0:0) Details…

Last updated: Mai 11, 2022 at 22:20 pm   
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für

Do. 05.05 – 18:00, Litschau vs. SG Geras U122:2 (0:2) Details…

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für

Vorschlag Klasseneinteilung für die Saison 2022/23

Die Obmänner der vier Hauptgruppen Nord, Nordwest, Waldviertel und West haben sich in einer gemeinsamen Sitzung am 22. April 2022 darauf geeinigt, mit dem Übergang zur nächsten Saison 2022/2023 die Einteilung der 2. Klassen in ihrem Wirkungsbereich hauptgruppenübergreifend durchzuführen.

2.Klasse Thayatal/Schmidatal (14):

Drosendorf, Brunn/Wild, Irnfritz, Japons, Langau, Mallersbach, Geras, Weitersfeld, SG Sigmundsherberg/KM, Burgschleinitz, Kühnring, Ravelsbach, St. Leonhard/HW, Krumau

                                                                                                                  Gesamten Artikel lesen  –>

1
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Vorschlag Klasseneinteilung für die Saison 2022/23

Sa. 30.04 – 16:30, IrnfritzM vs. Lassee Marchfeld – 1:2 (0:0) Details…


                  – 15:00, Schwarzenau vs. SG Irnfritz U151:2 (0:1) Details…

So. 01.05 – 11:00, SG Drosendorf U13 vs. Zwettl – 0:7 (0:2) Details…

Last updated: Mai 5, 2022 at 11:44 am
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für

Irnfritz stürzt in die Krise

Fr. 22.04 – 20:00, Irnfritz vs. Mallersbach – 0:3 (0:1) Details…

Duell am unteren Tabellenende: Mallersbach spielt stark auf und holt den Sieg. Irnfritz stürzt in die Krise.

Am Freitagabend empfing der TSU Irnfritz vor 50 Zusehern den ESC Mallersbach. Für beide Teams galt es, eine unerwünschte Serie zu brechen. Die Irnfritzer hatten seit drei Sp1_Patroielen keine Punkte einfahren können, nachdem man gegen Weitersfeld gewonnen hatte. Mallersbachs letzter Punktgewinn war ebenfalls gegen Weitersfeld. Das Unentschieden liegt aber bereits fünf Spiele zurück. Die Gäste eröffneten die Partie stark und konnten sich in der 30. Minute mit einem Treffer belohnen. Der Legionär Milan Cermak sorgte für das 1:0.

COMEBACK IN HÄLFTE ZWEI?

In der ersten Hälfte hatte den Gastgebern vor allem der Drang nach vorne gefehlt. Im zweiten Durchgang sollte dies anders werden, doch die erwünschten Erfolge blieben auch nach einem Dreifachwechsel in der 56. Minute aus. In der 68. Minute konnte Mallersbach dann den Weg zum Sieg ebnen. Der neu eingekaufte Legionär Tomas Stanjer konnte seinen ersten Treffer für den Verein erzielen und brachte Mallersbach zur 2:0-Führung. Die letztendliche Entscheidung fiel dann in der 87. Minute, denn nach dem Treffer von Gerald Bind zum 3:0 musste sich Irnfritz geschlagen geben.

„Es war eine sehr schwache Leistung von uns und wir konnten keine Torchancen erspielen“, ärgerte sich Irnfritz Sektionsleiter Günter Spitaler nach der Partie. „Momentan passt nichts zusammen – die Enttäuschung sitzt tief“, fügte er hinzu. „Mallersbach hat verdient gewonnen und war über die gesamten 90 Minuten die bessere Elf“, lobte er abschließend den Gegner.

                                 Irnfritz Res. vs. Mallersbach – Abgesagt !

Fr. 22.04 – 19:30, IrnfritzM vs. Guntersdorf – Abgesagt !

Sa. 23.04 – 11:00, Schrems vs. SG Drosendorf U137:1 (1:1) Details…
So. 24.04 – 10:30, SG Irnfritz U15 vs. Weitra – 3:6 (1:3) Details…
So. 24.04 – 11:00, Bad Großpertholz vs. SG Geras U122:3 (1:1) Details…

Last updated: April 26, 2022 at 14:05 pm          Quelle: meinFußball.at
1
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Irnfritz stürzt in die Krise

Derbyniederlage gegen Japons

Mo. 18.04 – 17:30, Irnfritz vs. Japons – 0:1 (0:1) Details…

Eine ausgeglichene Partie zweier Mannschaften auf Augenhöhe. In einer Partie mit Torchancenmangel sichert sich Japons letztendlich den Sieg.

Am Montagabend empfing der TSU Irnfritz die Japonser vor 120 Zuschauern zum Derby. Die Partie blieb lange ereignislos, denn die Kontrahenten kamen selten in die Nähe der beiden Tore. Mit dem Ende der ersten Hälfte bot sich den Gästen dann aber die lang ersehnte Chance. Nach einem Freistoß bugsierte der Legionär Jan Kolarik den Ball insPatroRL_Ba Tor. Für den Mittelfeldspieler gab es somit den ersten Saisontreffer. Nachdem die Irnfritzer das Spiel stark eröffnet hatten, erlangte Japons wieder die Kontrolle. Nach der Pause bot sich ein ähnliches Bild, doch es kam zu keinen zählbaren Aktionen.

 ENTTÄUSCHUNG ZUM ABPFIFF

Nach einer langen, ereignislosen Partie erhielten die Zuschauer allerdings zum Schlusspfiff noch ein Spektakel. In der 93 Minute kam es zum Gestocher im Japonser Strafraum, aus dem die Irnfritzer den Ausgleich erzielten. Der Treffer wurde aber aberkannt, nachdem der Schiedsrichter ein Foul am Torhüter der Gäste erkannt hatte. Die Patro_2Aktion bot noch lange nach dem Spielende Diskussionsstoff.

„Es war ein schlechtes Spiel von beiden Seiten – beide Teams hatte genau eine Torchance“, kommentierte Irnfritz Sektionsleiter Günter Spitaler. „Die Partie hätte sich keinen Sieger verdient“, fügte er hinzu. „Unser Tor war für mich regulär, denn der gegnerische Torhüter wurde nicht gefoult, sondern ist mit dem eigenen Verteidiger zusammengestoßen“, sprach Spitaler nach der Partie. „Ich kann die Entscheidung von außen nicht beurteilen“, kommentierte Japons Sektionsleiter Christian Fichtner die kontroverse Aktion. „Heute war es keine sehr hochwertige Partie – eine Sonntagspartie auf einem falschen Sonntag“, analysierte er. „Wir sind sehr glücklich über den Sieg“, sprach er abschließend.                     
                 – 15:30, Irnfritz Res. vs. Japons – 7:1 (4:0) Details…

Di. 19.04 – 17:30, SG Geras U12 vs. Waidhofen/Thaya – 5:2 (1:2) Details…

Last updated: April 26, 2022 at 14:06 pm             Quelle: MeinFußball.at 
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Derbyniederlage gegen Japons

6-TORE-THRILLER IN ALLENTSTEIG

Sa. 16.04 – 16:00, SG Allentsteig/Göpfritz vs. Irnfritz3:3 (0:1) Details…

Das Duell der Mittelfeldkontrahenten bot den Zuschauern ein intensives Hin und Her. Die Entscheidung fiel erst gegen Ende der Partie – Spannung bis zum Schluss.

Am Samstagabend empfing die SG Allentsteig/Göpfritz vor 100 Zuschauern den TSU Irnfritz. Im bisherigen Verlauf der Rückrunde hatte noch keiner der Clubs Punkte holen können. Dies galt es schleunigst zu ändern – gerade deshalb war eine spannende Begegnung zu erwarten. Die erste Hälfte ließ aber lange auf zählbares warten. Den Start erwischten die Gastgeber gut, vergaben aber jegliche Chancen. Die SG fand danach besser in die Partie und behielt die Kontrolle. In der 41. Minute rutschte allerdings der Irnfritzer Mittelstürmer Frantisek Kriz nach einem langen Pass durch und verwandelte zur 1:0-Führung. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Pause.

TREFFERGALA IN HÄLFTE ZWEI

Nach der trockenen ersten Hälfte erhofften sich die Zusehenden einen spannenden zweiten Durchgang. Diesen bekamen sie auch sofort, denn bereits in der 49. Minute traf der Mittelfeldspieler Kamil Benhák zum Ausgleich für die SG. Für den tschechischen Legionär war dies bereits der fünfte Saisontreffer. Irnfritz wirkte nach der Pause nicht unbedingt frisch, denn bereits vier Minuten später kassierte die Zelinsky-Elf den zweiten Gegentreffer. Angreifer Michal Trajer drehte die Partie und brachte die SG mit 2:1 in Führung. Dieser Treffer diente allerdings als Weckruf, denn die Gäste arbeiteten wieder nach vorne. Ein bereits bekanntes Gesicht konnte daraus auch Kapital schlagen, denn Stürmer Kriz erzielte den 2:2-Ausgleich und fixierte seinen Doppelpack. Die Ereignisse hatten sich überschlagen, doch es sollte noch nicht das Ende der turbulenten Phase gewesen sein. In der 66. Minute sicherte sich nämlich ein weiterer Spieler seinen Doppelpack. Kamil Benhák brachte die Gastgeber mit seinem Treffer erneut in Führung. Diese wollten das Ergebnis nun über die Ziellinie bringen und hielten auch lange stand.

DIE SPÄTE RETTUNG

Die Gäste standen kurz vor Schluss erneut auf Kurs, ohne Punkte nach Hause zu fahren. Mit einer Serie aus drei Spielen ohne Punktgewinn wäre man erneut in einer misslichen Lage gelandet. Doch es sollte nicht so weit kommen, denn ein Irnfritzer hatte einen legendären Abend erwischte. Frantisek Kriz, der in seinen ersten beiden Bewerbsspielen ohne Treffer geblieben war, spielte von seinem Doppelpack beflügelt stark auf. In der 88. Minute rettete er sein Team mit einem Kopfballtreffer nach einer Flanke von Christoph Lausch vor der Niederlage und sicherte sich seinen Hattrick.

„Kriz und Isak spielen wunderbar zusammen und auch unser Torwart Christoph Hummel war heute sehr stark“, lobte Sektionsleiter Günter Spitaler seine Schützlinge. „Insgesamt ist das Remis ein faires Ergebnis“, kommentierte Spitaler das Resultat. „Uns sind einige Verteidiger ausgefallen und deshalb haben wir viele Abwehrfehler gemacht“, analysierte er die Leistung.                                                                                       Quelle: MeinFußball.at

                  – 14:00, SG Allentsteig/Göpfritz vs. Irnfritz Res.3:2 (2:0) Details…

Mi. 13.04 – 18:00, SG Drosendorf U13 vs. Gr. Siegharts – 2:0 (1:0) Details…

Last updated: April 17, 2022 at 19:30 pm
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 6-TORE-THRILLER IN ALLENTSTEIG

„War mir sicher, dass ich den reinmache“

SV Horn-Youngster Sarah Gutmann (15) über den entscheidenden Elfmeter im siegreichen Cup-Fight gegen die Vienna und die im letzten Spiel verhaute Chance, sich mit dem U17-Nationalteam für die Europameisterschaft zu qualifizieren.

VON EVELYN SCHMIDT

NÖN: Die Entscheidung, dass Sie doch noch ins U17-Nationalteam einrücken fiel kurzfristig, da Sie sich ja erst kurz vor Beginn des Lehrganges freitesten konnten …

Sarah Gutmann: Ja, das stimmt. Aber als ich zuvor den Anruf vom U17-Teamchef bekam, dass ich mitfliegen darf, war ich natürlich sehr glücklich, dann kurz betrübt aufgrund von meiner Infektion. Doch zum Glück ging alles gut aus und ich konnte mich rechtzeitig freitesten.

Die Spiele gegen Slowenien und Kosovo konnten ja klar gewonnen werden. Wie war die Stimmung von dem „Endspiel“ gegen Deutschland?

Gutmann: Die Stimmung war den ganzen Lehrgang über sehr gut. Vor dem Endspiel gegen Deutschland kam dann neben der Vorfreude natürlich auch ein bisschen Nervosität dazu.

Wie sehr schmerzt die Niederlage gegen Deutschland noch, wo man eine 2:0 Führung hergegeben hat?

Gutmann: Der Schmerz nach der Niederlage trotz der Führung war natürlich sehr groß. Wir haben die ganze Qualifikation über so überragend gespielt, deswegen ist der Schmerz noch sehr viel größer.

Wie groß ist die Enttäuschung nicht bei der EM in Bosnien und Herzegowina mit dabei zu sein?

Gutmann: Unser Ziel war, dass wir uns für die EM qualifizieren. Wir haben das ganze Jahr über für dieses Ziel hart trainiert. Das knappe Scheitern ist natürlich sehr enttäuschend. Trotzdem können wir auf unsere Leistung im letzten Jahr sehr stolz sein.

Mit Horn hast Du vergangenes Wochenende mit dem Aufstieg ins Cup-Halbfinale Geschichte geschrieben. Du hast den letzten alles entscheidenden Elfmeter verwandelt. Wer hat entschieden, dass Du als erst 15-Jährige den letzten Elfer schießt und wie nervös warst Du am Elfmeterpunkt?

Gutmann: Es haben sich fünf Spielerinnen gemeldet und unser Trainer hat dann gefragt, wer welchen schießen will. Und dann bin ich für den letzten Penalty übrig geblieben. Da vor mir alle getroffen haben, war ich schon sehr nervös. Ich wusste aber schon von Anfang an, dass ich ins linke Eck schießen werde. Als ich zum Punkt gegangen bin, hab ich mir nur noch überlegt wie ich dann jubeln soll, weil ich mir so sicher war, dass ich den rein mache. (lacht). Es ist ein unbeschreibliches Gefühl mit dieser tollen Mannschaft mit dem Einzug ins Semifinale Geschichte zu schreiben.

Welche Ziele hast Du persönlich, mit Horn und mit dem U-17 Nationalteam?

Gutmann: Mit Horn ist es natürlich mein Ziel den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Im Moment ist noch nichts verloren und noch alles möglich. Wir sind sechs Punkte hinter dem Erstplatzierten. Mit dem U17-Team fängt ein neues Jahr mit neuen Spielerinnen an. Unser erstes Ziel wird natürlich sein, dass wir zu einer super Mannschaft zusammen wachsen. Und natürlich werden wir wieder alles geben, um uns für die EM 2023 zu qualifizieren.                                                                                            Quelle: NÖN-Horn

1
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für „War mir sicher, dass ich den reinmache“

Fr. 08.04 – 20:00, Langau vs. Irnfritz2:1 (0:0) Details…

Knapper Heimsieg für Langau

Im Kampf um Platz zwei feierte Langau einen wichtigen 2:1-Heimsieg über Irnfritz. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen, beide Teams versteckten sich nicht. “Irnfritz ist wesentlich besser, als der Tabellenplatz aussagt”, befand Langau-Obmann Dietmar Haller.

Bis zur Führung musste sein Team 50. Minuten warten: Horelica wurde im Strafraum gelegt, Landsmann Trojanek verwandelte den fälligen Elfmeter. Zwanzig Minuten später die Entscheidung: Weiter Ball nach vorne, Arthaber wollte zum eigenen Keeper per Kopf zurückgeben, traf aber ins Tor – 2:0. Zwar verkürzte Irnfritz durch Rodlauer noch, am Ende stand Langaus Sieg nicht mehr in Frage. “Es war das erwartet schwere Heimspiel und sicher nicht unser bestes Spiel. Beide Teams standen in der Defensive gut”, resümierte Dietmar Haller.

                  – 18:00, Langau vs. Irnfritz Res.3:0 (1:0) Details…
                  – 18:30, Gastern vs. SG Drosendorf U133:5 (2:1) Details…

Sa. 09.04 – 19:00, IrnfritzM vs. Langenrohr – 1:0 (0:0) Details…   

Ex-Torfrau einmal bezwungen

Im Heimspiel gegen Langenrohr mussten die Irnfritzerinnen all ihr Offensivkönnen und ihre Schussgenauigkeit abrufen, hütete ja niemand Geringerer als ihre ehemalige Schlussfrau Jana Vyhnalek das Gehäuse der Tullnerfelderinnen, welche noch zu Irnfritzer Zeiten den TSU mit ihren starken Leistungen vor zahlreichen Treffern bewahrte. In einer heiß umkämpften Partie hatten die Waldviertlerinnen das bessere Ende für sich.

Katharina Spitaler brachte ihr Team zwanzig Minuten vor Ende in Führung, welche mit phänomenalem Einsatz bis zum Abpfiff verteidigt wurde.

                                                                                                                 Fotos by kst

Last updated: April 17, 2022 at 12:50 pm
2
2
1
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für

Gelungener Rückrundenstart unserer Mädls !

Sa. 02.04 – 16:30, Heldenberg vs. IrnfritzM – 0:3 (0:1) Details…

Der SV Heldenberg muss weiter auf den ersten Punkt warten. Zu Hause gab es eine 3:0-Niederlage gegen Irnfritz.

In einer umkämpften Partie gelang es den Gastgeberinnen zunächst, sicher hinten drinnen zu stehen. Ein gut getimter Pass in die Tiefe leitete jedoch den Führungstreffer für Irnfritz ein und machte die Bemühungen Heldenbergs recht schnell zunichte.

In der zweiten Hälfte nahmen die Witterungsbedingungen einen immer größeren Einfluss auf das Spiel. Die Irnfritzerinnen ließen sich vom Schnee auf dem Feld aber offenbar nicht stören und machten mit einem Doppelschlag 20 Minuten vor Schluss alles klar.

“Es war insgesamt kein schlechtes Spiel von uns”, findet die Trainerin der unterlegenen Gastgeberinnen Bianca Neuhold. Für den SV Heldenberg steht nun eine längere Pause an: Nächste Woche ist man spielfrei, zu Ostern setzt die Liga ihren Betrieb aus.

Quelle: meinFußball.at
1
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gelungener Rückrundenstart unserer Mädls !

Derby Irnfritz vs. Japons abgesagt !!

Sa. 02.04 – 18:30, Irnfritz vs. Japons – Abgesagt !
 Die Platzverhältnisse zwingen uns zu einer Absage – siehe Bilder.             Neuer Spieltermin: Ostermontag

So. 03.04 – 14:30, Gmünd vs. Irnfritz U15Abgesagt !

Di.  05.04- 18:00, SG Geras U12 vs. Schwarzenau – 4:3 (4:0) Details…

Last updated: April 6, 2022 at 6:25 am
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Derby Irnfritz vs. Japons abgesagt !!