Archiv der Kategorie: Allgemein

Unausweichliches Ende der Saison 2020/21

Nun ist es amtlich: Durch die Verlängerung des Lockdowns in Niederösterreich muss das Spieljahr 2020/21 für die Teams im Erwachsenenbereich vorzeitig beendet werden (ohne Auf- und Absteiger).

Bereits im März hatte der Niederösterreichische Fußballverband einen klaren Entschluss gefasst: Sollte bis zum 18. April 2021 kein vollständiges Training mit Körperkontakt möglich sein, muss die laufende Meisterschaft abgebrochen werden. Nachdem die Politik sich diese Woche festgelegt hat, den aktuellen Lockdown in Niederösterreich bis Anfang Mai zu verlängern, ist der Meisterschaftsabbruch besiegelt.

„Der NÖFV-Vorstand hat im März diese Entscheidung mit großer Voraussicht gefällt. In unserer derzeit kaum vorhersehbaren Zeit wollten wir den Vereinen, Trainern und allen Aktiven die größtmögliche Planungssicherheit geben“, erklärt NÖFV-Präsident Johann Gartner. „Durch die nun getroffene Entscheidung der politisch Verantwortlichen ist nun bis zum 18. April definitiv kein Training möglich. Diese Einschränkung ist somit gleichbedeutend mit dem vorzeitigen Saisonende für alle Kampfmannschaften bei den Damen und Herren sowie für die Reservebewerbe.“

Im Nachwuchsbereich könnte es hingegen im Idealfall noch möglich sein, Spiele zu bestreiten. Dementsprechend behält der Verband die aktuellen Entwicklungen ganz genau im Auge und wird gegebenenfalls flexibel reagieren.   

Quelle: NÖFV

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Irnfritz steigt freiwillig in die Gebietsliga ab

Landesliga, Frauen: Eine interne Abstimmung sprach sich für diesen Schritt aus.

Das Tabellenschlusslicht der AK Niederösterreich Landesliga, die TSU Irnfritz hat, auch wenn die Meisterschaft aller Voraussicht nach nicht mehr gestartet wird, für die kommende Saison bereits eine sportliche Entscheidung getroffen. Bei einer mannschaftsinternen, anonymen Abstimmung wurde einstimmig beschlossen, freiwillig in die Gebietsliga Weinviertel abzusteigen, um sich dort neu zu formieren und mit den vielen jungen Spielerinnen einen Grundstock aufzubauen.

„Unseren Mädels geht es hauptsächlich ums Spielen, egal in welcher Liga. Wir haben uns zwar in der Landesliga einige Male gut behauptet, aber wenn dir dann gestandene Spielerinnen wie Irina Schmid, Barbara Popp, Kerstin Binder aber auch Torfrau Jana Vyhnalek weg- bzw. ausfallen, ist es für die Youngsters noch zu steil. Daher der Schritt in die Gebietsliga, wo wir hoffentlich auch wieder mehr Erfolgserlebnisse feiern können, was natürlich auch motivierender für alle Beteiligten ist“, begründet Trainer Reinhard Kapeller den Weg in die Gebietsliga aus der man einst 2016 aufstieg.                 Quelle: NÖN-Horn

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Irnfritz steigt freiwillig in die Gebietsliga ab

Neue Regelungen für die Saison 2020/21

Der NÖFV traf Regelungen, um das Corona-beeinträchtigte Spieljahr 2020/21 geordnet zu Ende zu bringen – sofern in den nächsten Wochen mit dem Training begonnen werden kann.

Die Herbstsaison musste in den Amateurligen österreichweit aufgrund der damals gültigen Beschränkungen vorzeitig unterbrochen werden. Der Fußball rollt in den Amateurklassen bis heute nicht. Umso wichtiger ist es, rechtzeitig Vorkehrungen zu treffen, um eine möglichst faire Wertung des Meisterschaftsjahres zu ermöglichen.

Aus diesem Grund traf der Vorstand des Niederösterreichischen Fußball-Verbandes diese Woche zwei klare Entscheidungen dazu:

  1. Sollte ab Ostern (5. April) ein vollständiges Training mit Körperkontakt wieder möglich sein, kann nach einer fünfwöchigen Vorbereitung ab dem 8. Mai die Meisterschaft fortgesetzt werden. Allerdings kommen nur noch die Spiele aus der unterbrochenen Hinrunde zur Austragung. Die Frühjahrsrunde 2021 wird ersatzlos abgesagt. Im Bedarfsfall wird mit Genehmigung des ÖFB bis zum 4. Juli – auch unter Berücksichtigung der befristeten Freigaben – gespielt, um die Hinrundenspiele in allen Klassen nachtragen zu können.
  2. Sollte bis zum 18. April kein vollständiges Training mit Körperkontakt möglich sein – und demnach kein Start der restlichen Meisterschaftsspiele aus der Hinrunde ab dem 21. Mai – wird die Meisterschaft 2020/21 für alle Spielklassen abgebrochen und nicht gewertet.                                                                                                weiterlesen NÖFV
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neue Regelungen für die Saison 2020/21

Neustart erst im Mai

Gute Nachrichten für Amateursportler sind rar gesät im Winter 2021. Die Pressekonferenz, die die Bundesregierung am Montagabend nach den Beratungen mit den Landeshauptleuten und Gesundheitsexperten abgehalten hat, macht da keine Ausnahme. Die Lage sei „sehr volatil“, die Auswirkungen der Handels- und Schulöffnungen auf das Infektionsgeschehen seien noch nicht abschätzbar – Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP) sieht Spielraum für Öffnungsschritte „frühestens rund um Ostern“. Bis dahin gelte es die Infektionszahlen „möglichst stabil zu halten“.

Neben den Massentests werde auch das Wetter mithelfen, sagt der Kanzler. „Wenn sich das Leben wieder mehr im Freien abspielt, sind Lockerungen eher umsetzbar.“ Damit sind die mit 1. März erhofften Öffnungen im Nachwuchstraining etwa beim Fußball vom Tisch. Auch wenn Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) sich das „genau anschauen“ möchte. Am 1. März soll die nächste Beratungsrunde stattfinden. Ludwig räumt ein: „Es ist schwer einzusehen, dass Kinder, die ohnehin in der Schule getestet werden, nicht am Nachmittag gemeinsam Fußball spielen können.“

Mehr als „Restekick“ ist kaum mehr möglich    

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neustart erst im Mai

Kurz: Lockdown bis Ostern verlängert !!!

Kurz: Öffnungen werde es frühestens um Ostern herum geben. Das werde am 1. März nach einem weiteren Corona-Gipfel entschieden.                                    aktuelle Corona-Regeln

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kurz: Lockdown bis Ostern verlängert !!!

Neuer Legionär verpflichtet !

Er ist 22 Jahre alt, Mittelfeldspieler, heißt Martin Rygl und kommt vom tschechischen Viertligisten Sokol Tasovice. „Der Kontakt kam über Milan Musil zustande, der lange bei uns spielte und ihn uns angeboten hat“, erklärte TSU-Sektionsleiter Günter Spitaler. Trotz unberechenbarer Corona-Situation schreckten die Irnfritzer nicht davor zurück, ihren Legionärssektor zu vergrößern. Laut Spitaler mache dieser eine Legionär mehr oder weniger auch nichts mehr aus, er selbst rechne aber ohnehin nicht mehr damit, dass der Ball in diesem Frühjahr rollen werde. „Es ist deshalb auch wichtig, uns darüber hinaus zu verstärken“, merkte er an.

Frauen Landesliga:  Die Transferperiode verlief äußerst ruhig – es gab keine Zu- bzw. Abgänge zu vermelden. Hier wartet man noch immer auf den ungewissen Startschuss zur Vorbereitung, wobei sich die Spielerinnen im Moment mit Online-Krafteinheiten fit halten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neuer Legionär verpflichtet !

FRÜHJAHR 2021 – Wie kann es mit dem Fußball weitergehen?

Die Ansetzung der Spieltermine erfolgt zum Zeitpunkt der Freigabe des Körperkontakttrainings durch die Regierung. Fünf Wochen nachdem von der Bundesregierung das Mannschaftstraining mit Körperkontakt wieder erlaubt ist, wird mit den Nachtragsspielen die Meisterschaft wieder aufgenommen.

Verschiebt sich der Termin des Trainingsstarts nach hinten, müssen auch die Spielterminansetzungen verschoben werden.                                      weiterlesen NÖFV

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für FRÜHJAHR 2021 – Wie kann es mit dem Fußball weitergehen?

Lockdown bis 7. Februar! – Lockerungen ab 8. Februar

Mit 8. Februar werden die CoV-Maßnahmen hierzulande gelockert. Die Ausgangsbeschränkungen gelten wieder nur nachts, es gibt weiter Kontaktbeschränkungen. Schulen, Handel und Museen dürfen wieder aufsperren – wenn auch nur unter strengen Auflagen. Auch körpernahe Dienstleister wie Friseure dürfen ihre Dienste wieder anbieten. Hier sollen nun die „Eintrittstests“ zum Einsatz kommen.

Die Regeln ab 8. Februar (ORF)

Last updated: Februar 3, 2021 at 14:01 pm

Die neuen Maßnahmen bis einschließlich 7. Februar in Kurzform:

  • Der Lockdown wird verlängert bis 8. Februar, da öffnen als erstes Handel, körpernahe Dienstleister und Museen.
  • Alle Kontaktsportarten (wie z. B. Fußball) bleiben untersagt. Sportstätten im Inneren sind für Hobbysportler weiterhin geschlossen.
  • Gastro, Tourismus, Veranstaltungen bleiben noch länger zu, eine Evaluierung erfolgt erst Mitte Februar, eine Öffnung im März ist das Ziel.
  • FFP2-Maskenpflicht im Handel und in den Öffentlichen Verkehrsmitteln, die Masken werden im Lebensmittel-Einzelhandel zum Selbstkostenpreis angeboten, bestimmte Gruppen werden sie gratis erhalten – wer, wann und wie soll am Montag mit der Verordnung bekannt gegeben werden.
  • Mindestabstand (“Baby-Elefant”) von zwei Metern.
  • Eine Vorverlegung der Semesterferien für Steirer und Oberösterreicher (sie sind die Letzten in der Ferienordnung). Schulstart ist somit für Wien und Niederösterreich am 8. Februar, für alle anderen Bundesländer am 15. Februar.
  • Selbsttests an Schulen werden eingesetzt, sobald diese verfügbar sind.
  • Homeoffice überall dort, wo dies möglich ist. 

Die Regeln bis 7. Februar (ORF)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Lockdown bis 7. Februar! – Lockerungen ab 8. Februar

TSU Adventkalender auf Facebook

Hallo liebe Sportfreunde, der Fußball befindet sich zur Zeit im Winterschlaf und auch sonst ist leider nicht viel los.

Um euch die Vorweihnachtszeit und das Warten aufs Christkind ein bisschen zu versüßen, möchten wir euch den TSU Adventkalender präsentieren, hinter jedem Türchen befindet sich ein Foto aus dem heurigen Jahr.

Hinter Türchen Nr.1 findet ihr die Eintänzer vom Sportlerball 2020 die nach wochenlangen Proben eine 1a Sohle aufs Parkett gezaubert haben!

weiterschauen auf Facebook

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für TSU Adventkalender auf Facebook

Corona: Indoor-Sportstätten bleiben geschlossen !!

Last updated: März 3, 2021 at 13:21 pm

Österreich geht ab dem 26. Dezember für mindestens drei Wochen erneut in den Corona-bedingten Lockdown. Ab dem 18. Jänner sollen der Handel sowie erstmals seit November auch Kultur und Gastronomie wieder öffnen – allerdings nur für Menschen, die bei einem der dann landesweit umsonst angebotenen Corona-Schnelltests negativ getestet werden.

„Für alle, die nicht bereit sind, sich testen zu lassen, gelten die Regelungen des Lockdowns bis 24. Jänner, also eine Woche länger“, sagte Kanzler Sebastian Kurz am Freitagabend. Der Verzicht auf einen Test bedeute bis zum 24. Jänner ganztägige Ausgangsbeschränkungen und das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske etwa beim Einkaufen oder auf dem Weg zur Arbeit.

Die Indoor-Sportstätten bleiben für Hobby-Sportler weiterhin geschlossen. 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Corona: Indoor-Sportstätten bleiben geschlossen !!

Irnfritz grüßt als Kollektiv vom Platz an der Sonne

Auf herausragende Einzelspieler wollte man sich beim TSV Irnfritz in der Herbstsaison nicht verlassen. Daher musste das gesamte Kollektiv funktionieren, auch aufgrund von Abgängen sowie einigen Verletzungen, und den Offensivfußball von Coach Patrik Zelinsky aufs Bankett bringen.

Schöner Fußball und viele Tore

Das Motto in Infritz ist, seitdem Trainer Patrik Zelinsky das Team leitet, eindeutig: „Wir wollen immer vorne dabei sein und schönen, attraktiven Fußball spielen.“ Dies stellte der Vorjahres-Siebte in den ersten acht Spieltagen eindeutig unter Beweis. Mit nur zwei Punktverlusten und einer makellosen Torbilanz von +36 hält man die 2. Klasse Waldviertel Thayatal bisher in Schach und winkt von ganz oben. Jedoch hat der Übungsleiter den Weitblick und findet noch einige Stellschrauben: „Wir müssen in jedem Spiel noch hungriger, giftiger und präsenter vor dem Tor werden, ansonsten lassen wir unnötiger Weise wieder Punkte liegen. In Mallersbach hatten wir einfach zu wenig Torchancen.“

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Irnfritz grüßt als Kollektiv vom Platz an der Sonne

Unsere Chance ist sehr groß

Irnfritz-Sektionsleiter Günter Spitaler über Tabellenplatz eins, Erfolgsgaranten und den Meistertitel-Traum.

Der Tabellenführer nach einer äußerst ungewöhnlichen und historischen sowie vorerst nicht vollendeten Hinrunde heißt TSU Irnfritz. Aus acht Spielen machte dieser 19 Punkte. Der Vorsprung auf den Zweiten beträgt null Zähler – die Japonser haben aber auch zwei Spiele mehr absolviert. Doch warum lief‘s in den vergangenen Monaten eigentlich wie am Schnürchen für Irnfritz? „Wir haben eine gute Mannschaft beisammen. Die Rückkehr von Isak und Winkler, sowie die Rückkehr der Verletzten waren ausschlaggebend. Jakob Kainz, Philipp Judmann, Matthäus Labner und Gernot Glück, die immer wieder verletzt waren, sind heuer alle fit“, erläuterte Sektionsleiter Günter Spitaler. Vor allem das angesprochene Offensiv-Duo Patrik Isak (14 Tore)/Michael Winkler (10 Tore) trug maßgeblich zum Erfolg bei, zeigten sich für 57 Prozent aller Irnfritzer Tore im Herbst verantwortlich. „Sie sind sehr wichtig für uns. Vorne haben wir immer Probleme gehabt. Isak hat viel gelernt in St. Bernhard, ist jetzt cooler vor dem Tor. Er ist bei der Berufsfeuerwehr in Wien und hat dort viele Möglichkeiten zu trainieren. Michael Winkler ist ein guter Freund von ihm, die beiden pushen sich gegenseitig. Sie sind beide auf jedem Training. Winkler ist ein echter Athlet, geht viel laufen und rennt auch Marathon. Sie tun beide viel für ihren Körper, sind fitter als andere Spieler in der 2. Klasse und Sportler durch und durch“, streute Spitaler Rosen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Unsere Chance ist sehr groß

Trainer TSU-Mädls im Gespräch !

Reinhard Kapeller, über die bisherige Saison, Corona und die Pläne fürs Frühjahr.

NÖN: Acht Spiele, acht Niederlagen im bisherigen Verlauf der Frauen-Landesliga. Wie waren Sie mit der Leistung Ihrer Mannschaft in der turbulenten Herbstsaison zufrieden?

Reinhard Kapeller: Unsere junge Mannschaft ist gerade erst im Aufbau und

Reinhard Kapeller muss erst hineinwachsen. Aber alle Spielerinnen sind sehr engagiert und ambitioniert, wir sind auf einem guten Weg.

Wie wurde Ihre Mannschaft durch Covid-19 beeinträchtigt?

Kapeller: Natürlich machte dieses Thema auch vor uns nicht halt. Da ein Großteil unseres Teams aus dem Bezirk Waidhofen stammt, der ja schon relativ früh orange bzw. rot war, begaben sich einige Stammspielerinnen nach Kontakten mit positiv getesteten Personen vorsorglich in Selbstisolation und fehlten uns dann natürlich in den Spielen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Trainer TSU-Mädls im Gespräch !

Rien ne va plus – nichts geht mehr!

Angesichts der rasant ansteigenden Corona-Fälle in Österreich hat die Bundesregierung rund um Kanzler Sebastian Kurz am Samstagnachmittag noch schärfere Corona-Maßnahmen verkündet. Die neue Verordnung, welche u.a. eine Ausgangssperre von 20 bis 6 Uhr vorsieht und den Amateursport in Österreich stilllegt, tritt mit Dienstag, 3. November (0 Uhr) in Kraft und wird am 30. November enden. Die Ausgangsbeschränkungen gelten vorerst bis inklusive 12. November 2020.

Indoor-Sportstätten bleiben während der Zeit der Verordnung geschlossen, ausgenommen ist die Benützung durch Spitzensportler*innen. Sportveranstaltungen von Spitzensportler*innen in geschlossenen Räumen dürfen mit bis zu 100 Sportler*innen stattfinden und im Freiluftbereich mit bis zu 200 Sportler*innen zuzüglich Trainer*innen, Betreuer*innen und Personen, die für die Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind.

Erlaubt bleiben weiterhin Individual- und Freizeitsport im Freien, wenn es in der sportspezifischen Ausübung nicht zu Körperkontakt kommt. Zu beachten sind dabei die notwendigen Sicherheitsabstände von mindestens einem Meter.               

Presseaussendung Spielbetrieb NÖFV  –>

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rien ne va plus – nichts geht mehr!

Mit Hattrick und Doppelpack zum Sieg

Fr. 30.10 – 19:00, IrnfritzMädls vs. Schrems – 0:7 (0:3) Details…
 
Das Waldviertelderby begann ausgeglichen, bis die Ex-Hornerin Marlene Hauer-Deimel nach gut 25 Minuten von hinten durchmarschierte und den Torreigen der Gäste aus Schrems eröffnete. Die  Granitstätterinnen agierten aggressiver und körperbetonter, während die Heimischen die erkämpften Bälle meist gleich wieder durch Fehlpässe verschenkten. Nach vorne gelang Irnfritz wenig, die Schremserinnen hatten die Oberhand im Spiel und wechselten zwischen langen Bällen auf die schnellen Außenbahnspielerinnen Sandra Pixa oder Lisa Weber oder kombinierten aus der Abwehr heraus. Pixa und abermals Hauer-Deimel spielten eine komfortable Pausenführung heraus.

Hauer-Deimel Hattrick und Pixa Doppelpack

Im zweiten Spielabschnitt hatte weiterhin Schrems das Kommando, der TSU verlegte sich aufs Verteidigen. Hauer-Deimel legt mit einem Tor zum Hattrick nach, ehe Pixa mit dem zweiten Treffer ihren Doppelpack schnürte. Kurz vor Schluss stellten Ines Eggenberger und Laura Moser den klaren Endstand der Granitstätterinnen her. “Für uns läuft es wie in der vergangenen Wochen, die Mädls kämpfen, aber mehr ist eben Offensiv nicht drin. Ich habe heute dann allen Spielerinnen die Möglichkeit gegeben, um Spielpraxis zu sammeln. Kommende Saison werden wir dann in der Gebietsliga den Jungen die Möglichkeit geben, um sich zu entwickeln, es fehlt uns einfach noch an Erfahrung für diese Liga”,  denkt Trainer Reinhard Kapeller bereits jetzt über die Zukunft der TSU Frauen nach und sieht diese Saison als Vorbereitung für den kommenden Durchgang.

Sa. 31.10 – 11:00, Kottes vs. Irnfritz U15ABGESAGT
So. 01.11 – 12:00, Drosendorf vs. IrnfritzABGESAGT
So. 01.11 – 14:00, Drosendorf vs. Irnfritz Res.ABGESAGT

So. 01.11 – 10:30, SG Geras U12 vs. Zwettl – 0:9 (0:5) Details…
                              Live-Ticker: ticker.ligaportal.at

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mit Hattrick und Doppelpack zum Sieg