Erste Niederlage für den Tabellenführer

So. 11.10 – 15:30, Mallersbach vs. Irnfritz1:0 (0:0) Details…

Mallersbach zwang Irnfritz dank eines Last-Minute-Treffers in die Knie.

In einer ausgeglichenen Partie war kein Unterschied zwischen den beiden Teams zu erkennen. Höhepunkt in Halbzeit eins ein Elfmeter für die Mallersbacher, den Gerald Bind aber nach einer knappen halben Stunde verschoss – übrigens den Zweiten innerhalb von nur wenigen Wochen. „Dabei ist er einer unserer sichersten Schützen, weshalb es keinen Vorwurf von mir gibt“, meinte Obmann Karl Reiss.

In Halbzeit zwei ein ähnliches Bild, ehe es in der Schlussphase turbulent wurde. Zunächst ein herrlicher Volleyschuss des eingewechselten Markus Krieger aus knapp elf Metern, den Irnfritz-Schlussmann Christoph Hummel mit einem herrlichen Reflex parierte. Doch eine Minute vor Schluss belohnten sich die Hausherren: Ein schöner Angriff von hinten über Krieger, der Pavel Marek bediente. Dieser spielte einen flachen Pass auf Tomas Galia, der nur mehr einschieben musste – 1:0.

Reiss war nach Schlusspfiff deshalb guter Laune: „Ich habe schon gesagt, wenn wir Weitersfeld schlagen, dann schlagen wir auch Irnfritz. Also ich könnte als Wahrsager arbeiten (lacht). Nein, im Ernst, ich denke, es war ein verdienter Sieg und wir haben gezeigt, dass wir mit den Top-Teams mithalten können.“       

Quelle: meinFußball.at

So. 11.10 – 13:30, Mallersbach vs. Irnfritz Res 1:5 (1:2) Details…

So. 11.10-15:30, Weikersdorf  : IrnfritzMädls10:0 (4:0) Details…

Die TSU-Frauen begannen ganz passabel, doch nach gut zehn Minuten übernahmen die Gastgeber aus Weikersdorf das Kommando und kamen durch zahlreiche Standardsituationen zu einigen Treffern. Je mehr die Heimischen ins Spiel fanden, desto mehr Fehlpässe produzierte die Gastmannschaft. Bei der einzigen Torchance der Kapeller-Truppe, nach schönem Lochpass von Babsi Popp, ließ Kathi Spitaler aus. „Weikersdorf war uns klar überlegen, da hat die Hälfte der Mannschaft früher in Schwarzenbach gespielt und der Rest stammt aus Eggendorf. Für uns gab es hier nichts zu holen“, anerkannte Trainer Reinhard Kapelle die Übermacht der Gastgeber an.

So. 11.10 – 15:30, Irnfritz U15 vs. Arbesbach – 1:9 (0:5) Details…

Sa. 10.10-10:30, Allentsteig : Drosendorf U110:15 (0:8) Details…
Fr. 09.10 – 18:00, Geras U12 vs. Schrems – 3:2 (3:0) Details…
Di. 13.10 – 17:30, Drosendorf U11 : Vitis – 6:3 (3:2) Details…

Comments are closed.