Weiterhin unbesiegt !

Sa. 03.10 – 18:00, Irnfritz vs. Weitersfeld – 2:2 (2:1) Details…

Nachdem keine der zwei Mannschaften der jeweils anderen den Sieg gönnen wollte und um jeden Ball gekämpft wurde, endete das Spiel mit einem Stark_2020verdienten Unentschieden.

Günter Spitaler, Irnfritz-Sektionsleiter, gab an, dass sie einfach nicht richtig ins Spiel kommen konnten. Michael Winkler erzielte in Minute 10 gleich Tor Nummer eins. Eine halbe Stunde nach Spielbeginn war es Marcel Buljovcic (30.) möglich auszugleichen. In der 45. Minute verwertete Patrik Isak einen Strafstoß und brachte Irnfritz zur 2:1-Führung. Den Endstand führe Michael Buljovcic herbei, als er in der 56. Spielminute netzte.

KAMPFBETONT, ABER OHNE SCHWERE VERLETZUNGEN

Dieter Zahrl, Spielertrainer von Weitersfeld, zum Spiel: „Es wurde sehr viel gekämpft und keiner wollte den anderen gewinnen lassen.“ Spitaler bewertete die Partie so: „Es war ein sehr kampfbetontes Spiel. Weitersfeld ist wirklich eine gute Truppe und so war es ein sehr Gradwohl_2020verdientes Unentschieden.“ Auch Zahrl hielt den Ausgang für einen gerechtfertigten. Er war von der Leistung von Lukas Pöhn, einem junger Spieler der Irnfritzer, extrem begeistert. Irnfritz blieb durch diesen Ausgang ungeschlagen. Mit viel Selbstvertrauen wird nächste Woche nach Mallersbach gefahren und auf eine Fortführung der Siegesserie gehofft. Der nächste Gegner von Weitersfeld wird Karlstein sein, gegen jene sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden möchten.

Sa. 03.10 – 16:00, Irnfritz Res. vs. Weitersfeld – 1:1 (0:0) Details…

Fr. 02.10 – 19:00, IrnfritzMädls vs. Paudorf – 0:5 (0:3) Details…

NICHTS ZU HOLEN GEGEN PAUDORF

Die TSU-Girls hatten zuviel Respekt vor dem Gegner und starteten zu ängstlich gegen Paudorf. Nach einem gefährlichen Pass in die Spitze eröffnet Karin Harbich bereits in der 4. Minute den Torreigen für die Gäste, der sich nur 10 Minuten später durch ein etwas kurioses Tor fortsetzte. Ein Corner flog auf der Cornerlinie entlang Richtung Tor und fiel dort einer Irnfritzer Verteidigerin auf den Rücken und schließlich zum 2:0 ins Tor. Auch ein dritter Treffer sollte den Gästen noch vor dem Seitenwechsel gelingen, einen missglückten Abschlag von Torfrau Verena Göth nutzte Sarah Geitzenauer mit einem Schuss ins Kreuzeck. Danach vereitelte Göth einige Torchancen, denn Paudorf hätte noch öfter einnetzten können.

Paudorf ließ nichts anbrennen           weiterlesen meinFußball.at

Fr. 02.10 – 18:00, SG Geras U12 vs. Vitis – 1:4 (0:2) Details…

Sa. 03.10 – 17:00, Albrechtsberg : Irnfritz U159:0 (5:0) Details…

Comments are closed.