Nach zwei WochenPause geht‘s weiter

„Jeder freut sich darauf, dass es endlich wieder losgeht“, brachte Irnfritz-Sektionsleiter Günter Spitaler das auf den Punkt, was derzeit wohl viele Fußballer denken. Nachdem am vergangenen Freitag ein Saisonabschluss-Training stattgefunden hat, verabschiedet sich die TSU vor der Vorbereitung auf die neue Spielzeit in eine zweiwöchige Pause – ab 10. Juli geht’s dann wieder los. „Es geht dann ohnehin flott dahin.

Wir haben insgesamt sieben Vorbereitungsspiele ausgemacht, damit die Mannschaft wieder ins Spielen kommt“, so Spitaler. Noch keine Entscheidung ist über die Zukunft von Nikolas Naber gefallen, bei dem eine Rückkehr aus Großmugl im Raum steht. „Sie sind mit ihm dort zufrieden und möchten ihn halten, aber er hat in Irnfritz seine Freunde“, schilderte Spitaler. Verständnis hätte er für einen Verbleib von Naber bei Großmugl: „Er wohnt dort in der Nähe und arbeitet in der Gegend.“ Rein formaler Natur war für Irnfritz die Zwangsverpflichtung von Gernot Glück, Stephan Raab ist nach seiner Leihe nach Geras nun endgültig vom USV verpflichtet worden.                                                    Quelle: NÖN-Horn

Comments are closed.