4. Runde: Mallersbach vs. Irnfritz – 2:2

So. 05.09 – 16:30, Mallersbach vs. Irnfritz2:2 (1:1) Details…

Gerald Bind rettete seine Mallersbacher gegen Irnfritz.

Dabei begannen die Gäste stärker und gingen folgerichtig verdient in Führung. Christian Pöppl ließ USC-Tormann Patrick Müllner, der für den rotgesperrten Christian Reiss spielte, mit einem Schlenzer keine Chance. Irnfritz hatte danach noch weitere Chancen, das Tor erzielte aber Mallersbach: Tomas Galia übernahm volley im Strafraum zum 1:1. „Dieser Spielstand war schmeichelhaft für uns“, meinte der Mallersbacher Obmann, Karl Reiss, zur Pause.

REISS SEUFZTE: “NICHT SCHON WIEDER”

Allerdings sollte sich das in den zweiten 45 Minuten ändern. Die Hausherren wurden von Minute zu Minute dominanter und erspielten sich zahlreiche Chancen. Doch egal ob Galia, Markus Krieger oder Gerald Setzer – der runde Leder wollte einfach nicht ins Eckige. Ganz im Gegensatz zu den Gästen, die nach einem Ping-Pong Ball 2:1 in Führung gingen. „Da habe ich mir gedacht, nicht schon wieder“, spielt Reiss auf den Umstand an, dass seine Burschen in der laufenden Saison zwar immer gute Leistungen zeigten, aber nie Zählbares einfuhren.

Minute um Minute verging, ehe man tief in der Nachspielzeit doch noch jubeln durfte. Alle Mann – bis auf Tormann Müllner – waren im Irnfritzer Strafraum, ein Gestochere, Hin und her, ehe Kapitän Gerald Bind den Ball in der 96. Minute ins Tor bugsierte. Danach glich der Mallersbacher Sportplatz einem Tollhaus. „Hochverdient, das gibt mir Hoffnung für die nächsten Spiele“, meinte Reiss abschließend.          Quelle: meinFußball.at
 
        – 14:30, Mallersbach vs. IrnfritzRes.1:2 (1:1) Details…
        – 10:30, SG Drosendorf U13 vs. Vitis – 2:7 (1:2) Details…

                       SG Japons U9 vs. Windigsteig – Details…
                       SG Japons U10 vs. Schwarzenau – Details…

Di. 07.09 – 17:30, SG Geras U12 vs. Waidhofen/Thaya – 5:2 (1:2) Details…

                                                Last updated: September 10, 2021 at 17:32 pm

Irnfritzer im Verletzungschaos

Bereits vier Runden nach Saisonauftakt hat der TSU Irnfritz mit einer Vielzahl an Verletzungen zu kämpfen. Angreifer Michael Winkler fehlt schon seit Langem aufgrund einer Knieverletzung. Im Training versuchte er wiederholt eine Rückkehr, doch ein Einsatz in der Hinrunde scheint aktuell unmöglich. Auch für Kapitän Jacob Kainz ist die Hinrunde mit einem Wadenbeinbruch aus der Vorbereitung beendet. Dritter im Bunde ist Patrick Steindl, welcher mit einer Knieverletzung passen muss. Die genaue Diagnose mit der Ausfallzeit ist noch ausstehend, doch in den kommenden zwei Monaten ist ein Einsatz ausgeschlossen. Zuletzt konnte auch das Angriffs-Duo aus Martin Rygl und Ondřej Částka krankheitsbedingt nicht immer spielen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.