Schock: Torjäger fällt aus

Goalgetter Jakub Szabo brach sich das Handgelenk – die Saison ist für ihn gelaufen.

Der Auftritt von Irnfritz in Japons war schlichtweg zum Vergessen. So einfach wird das für Irnfritz aber nicht werden, denn das Spiel könnte nun sogar meisterschaftsentscheidende Dimensionen annehmen: Legionär Jakub Szabo verletzte sich gleich bei seiner ersten Aktion an der Hand, biss aber auf die Zähne und spielte weiter – bis er nach 37 Minuten nach etwas derberer Wortwahl gegenüber dem Schiedsrichter mit glatt Rot des Feldes verwiesen wurde. Sektionsleiter Günter Spitaler hoffte direkt nach dem Spiel inständig, dass die Verletzung nicht schwerwiegender ausfallen würde.

Vergebens, denn am Montag folgte die niederschmetternde Diagnose: gebrochenes Handgelenk, Saisonende für den Angreifer. „Das ist eine Katastrophe für uns“, schlug Spitaler die Hände über dem Kopf zusammen. Szabo ist im Angriffsspiel der Irnfritz das Um und Auf, er erzielte in 16 Spielen 19 Treffer.                        Quelle: NÖN-Horn

Comments are closed.