Spielgemeinschaft stoppte Irnfritzer Siegeslauf

Fr. 19.10-20:00, Irnfritz vs. Allentsteig/G –1:1 (0:1) Details…

Nichts wurde es mit dem siebenten Sieg in Serie für Irnfritz, Patrik Isak sicherte der TSU spät aber immerhin noch einen Zähler. 

Nach sechs Siegen in Folge und dem vom Verein organisierten Oktoberfest vor der Brust hätte Irnfritz ein perfektes Wochenende feiern können, allerdings machte die SG diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. “Wir haben nervös gespielt, hatten viele Abspielfehler”, konnte Irnfritz-Sektionsleiter Günter Spitaler mit der Leistung seiner Elf diesmal nicht zufrieden sein. 

Die Gäste standen defensiv gut, lauerten auf Konter und setzten diese Taktik nahezu perfekt um: Stefan Schmid stellte nach 20 Minuten mit einem Schuss aus über 20 Metern auf 1:0 für Allentsteig/Göpfritz, Christoph Hummel machte dabei allerdings nicht die glücklichste Figur. Von Irnfritz war in Abschnitt eins offensiv gar nichts zu sehen, die SG hätte angesichts weiterer Möglichkeiten, jeweils nach Kontern, sogar höher führen können. Vor allem Goalgetter Jakub Szabo war abgemeldet, ihn hatte Daniel Kröpfl gut im Griff. 

Verdienter, aber später Ausgleich 

Je länger das Spiel dauerte, umso besser kam Irnfritz aber rein. “Ab der 60. Minute haben nur mehr wir gespielt, dann haben wir uns auch Chancen erarbeitet”, sah Spitaler eine Leistungssteigerung seiner Mannschaft. Irnfritz ließ den Ball nun besser laufen, drängte Allentsteig/Göpfritz mehr und mehr in die eigene Hälfte zurück.

Schlussendlich war es Patrik Isak, der in Minute 88 nach Flanke des eingewechselten Nikolas Naber per Kopf den Ausgleich erzielen konnte. In der Nachspielzeit zog Isak auf und davon, er wurde zwar von einem Verteidiger gefoult, das Foul blieb vom Schiedsrichter aber ungeahndet. Somit blieb es beim 1:1. “Wir haben den Punkt zwar mit Glück, aber verdient geholt”, sprach Spitaler von einer gerechten Punkteteilung.   Quelle: meinFußball.at

Fr. 19.10-18:00, Irnfritz Res. vs. Allentsteig/G – 6:1 (5:0) Details…

Sa. 20.10-10:30, Dobersberg vs. SG JaponsU139:1 (4:1) Details…

Comments are closed.