Schwarzenbach Sieg ohne Glanz

Sa. 13.10-15:30, Schwarzenbach : IrnfritzMädls3:0 (1:0) Details...

Schwarzenbach wirkte gegen Irnfritz phasenweise lethargisch, kam am Ende aber dennoch zu drei Punkten.

Nach der zweiten Saisonniederlage gegen Neulengbach sollte Schwarzenbach im Herbstfinish nichts mehr anbrennen lassen, dann würden Sonja Karner und Co. nämlich sicher bis ins Frühjahr in Schlagdistanz zur Tabellenspitze bleiben. Die erste Etappe, namens Irnfritz haben die Schwarzenbacherinnen gemeistert, allerdings mit Mühe. In der Anfangsphase schloss Julia Karner eine Kombination mit Namensvetterin Sonja Karner perfekt ab. Danach kam aber auch der Tabellennachzügler aus Irnfritz auf, prüfte unter anderem die Standfestigkeit des Aluminiums.

SCHMIDT-SOLO BRINGT RUHE REIN

Schwarzenbach tat sich schwer sein gewohntes Ballbesitzspiel aufzuziehen und brauchte so einen Geniestreich, um halbwegs beruhigt in die Schlussminuten gehen zu können. Katja Schmidt wurde auf der Mittelauflage frei gespielt, tankte sich bis zum gegnerischen Sechzehner durch und drosch die Kugel staubtrocken ins lange Eck. In der Schlussphase trug sich auch noch die Eingewechselte Silke Riemann in die Torschützinnenliste ein. Bei ihrem Distanzschuss profitierte sie von einem Aussetzer von Torfrau Jana Vyhnalek. “Wir waren leicht im Vorteil, aber wenn es Unentschieden ausgeht, kann auch keiner was sagen”, spricht Schwarzenbachs Sektionsleiter Josef Gradwohl über Schwerstarbeit.   Quelle: meinFußball.at

Comments are closed.