Derby war mehr “Kampf und Krampf”

Fr. 31.08 – 20:00, Irnfritz vs. Japons – 0:0 (0:0)  Details…

Keine Tore und nur wenig Glanz, dafür aber zwei kämpferisch ebenbürtige Mannschaften – das war das große Derby zwischen Irnfritz und Japons. 

“Das Spiel war mehr Kampf und Krampf, jeder hat bis aufs Letzte um den Ball gekämpft, keiner wollte verlieren”, berichtete Irnfritz-Sektionsleiter Günter Spitaler. Dabei hätte laut REBihm das Spiel in der ersten Viertelstunde eine völlig andere Entwicklung nehmen können, denn da waren die Heimischen eindeutig besser im Spiel: Jakub Szabo und Christian Pöppl scheiterten jeweils am Aluminium des Torgebälks. 

PARTIE WURDE IMMER ZERFAHRENER

Japons überstand diese Phase aber unbeschadet, hatte dann durch einen Freistoß von Jiri Muzik ebenfalls eine sehr gute Möglichkeit aufzuweisen – Christoph Hummel im Irnfritz-Tor war aber auf dem Posten. “Je länger das Spiel gedauert hat, umso zerfahrener wurde es”, meinte Spitaler. Klare Aktionen wurden immer seltener, gerade noch ein zweiter gefährlicher Freistoß für Japons in Hälfte zwei war Spitaler eine Erwähnung wert – schlussendlich blieb es beim torlosen Remis, mit dem irgendwie beide Seiten ganz gut leben konnten: “Japons hat sich über den Punkt mehr gefreut, aber auch wir sind nicht unzufrieden, wir haben den Anschluss halten können.”          Quelle: meinFußball.at

Fr. 31.08 – 18:00, Irnfritz Res. vs. Japons – 2:2 (0:0)  Details…

Fr. 31.08 – 16:30, SG Japons U11 vs. Litschau – 4:5 (1:3)  Details…

Irnfritz-Trainer Patrik Zelinsky freut sich auf das Duell gegen seinen langjährigen Klub Japons.

meinfussball.at: Ihr habt mit dem 1:0 in Geras den Anschluss an Spitze halten können, wie hart erkämpft waren diese drei Punkte gegen den starken Gegner?

Patrik Zelinsky:
 
Wir haben vor allem in der ersten Hälfte das Spiel dominiert und uns gute Chancen herausgespielt, diese aber leider nicht verwertet. Je länger so ein Spiel dauert, umso schwieriger ist es zu gewinnen. Wenn das Spiel 0:0 ausgegangen wäre, hätten wir uns den Vorwurf machen müssen, dass wir zwar gut gespielt, aber keine Tore gemacht haben.                     weiterlesen  ->   meinFußball.at

Comments are closed.