AUF DIE GALA FOLGTE EINE KLATSCHE

Fr. 18.08 – 20:00, Irnfritz vs. Kühnring – 0:4 (0:1)  Details…

Irnfritz ging nach dem 11:0 über Brunn daheim gegen Kühnring unter und scheiterte vor allem an Kühnring-Goalie Daniel Schüller. 

“Das Spiel war ident mit dem Rapid-Match am Donnerstag gegen Bratislava: Wir haben ein schnelles Tor bekommen, sind dann angelaufen und haben einfach keine Tore gemacht”, lautete das Fazit von Irnfritz-Sektionsleiter Günter Spitaler. Nach dem Schützenfest über Brunn nahmen sich die Heimischen vollste Konzentration auf den neuen Gegner vor, doch einer der ersten Angriffe saß gleich für Kühnring: Jan Ferenc verlängerte den Ball mit dem Kopf, Sebastian Pisker war durch und behielt die Nerven (7. Minute). 

Irnfritz war daraufhin nicht geschockt, kam immer besser ins Spiel rein, scheiterte aber vor allem bei Freistößen am überragenden Kühnring-Goalie Daniel Schüller: Jacob Kainz und Michael Winkler je zweimal sowie Jakub Szabo fanden im Sommer-Neuzugang der Gäste ihren Meister. “Bis zur 60. Minute haben wir wirklich gut gespielt, waren klar stärker”, so Spitaler. 

KÜHNRING NÜTZTE DIE GUNST DER STUNDE

Ab der 60. Minute mussten die Heimischen aber dem hohen Tempo und den folgenden Auswechslungen ein wenig Tribut zollen, sie wurden offensiv nicht mehr so gefährlich. Kühnring hatte in dieser Phase das Spiel gut unter Kontrolle und machte den Deckel in den letzten zehn Minuten drauf: Dominik Haumer bediente mit einem tollen Lochpass den eingewechselten Mario Ploderwaschl, der mit dem 2:0 die Vorentscheidung herbeiführte. 

Irnfritz machte daraufhin hinten komplett auf, Mario Ploderwaschl nach einem Abwehrfehler und Goalgetter Jan Ferenc mit Saisontor Nummer sechs schraubten das Ergebnis schlussendlich doch recht deutlich in die Höhe. “Das 0:4 sieht wild aus, aber man darf es nicht überbewerten”, behielt Spitaler Ruhe. “Wir sind sehr kompakt aufgetreten, aber man hat gemerkt, dass das Match gegen Burgschleinitz zwei Tage zuvor an die Substanz gegangen ist”, freute sich Kühnring-Spielertrainer Manuel Frank über den zweiten Sieg binnen 48 Stunden.    Quelle: meinFußball.at

Fr. 18.08 – 18:00, Irnfritz Res. vs. Kühnring – 0:3 (0:1)  Details…

Patro_Winkler

Comments are closed.