DREI AUSSCHLÜSSE BEI IRNFRITZ-SIEG!

15:00, Heidenreichstein vs. Irnfritz2:3 (0:3)  Details…

Die Gastgeber lagen bereits mit 0:3 im Rückstand, kamen am Ende aber noch einmal heran. Kurios: Schiedsrichter Stefan Bauer zeigte dreimal Rot!

“Die erste Halbzeit war eine Katastrophe”, schüttelte Heidenreichsteins Obmann Christian Domini den Kopf. Schon nach drei Minuten brachte Michael Winkler die Gäste nach einem schön gespielten Lochpass in Führung. Nur wenige Augenblicke später stand’s bereits 2:0 – Nach einer scharfen Hereingabe von der rechten Seite war erneut Winkler der Nutznießer (9.).

Das soll’s aber noch nicht gewesen sein: Kurz vor Ende der ersten Hälfte erhöhte Patrik Isak auf 3:0 (39.). “In der Kabine wurde es dann ein biss’l lauter… Wir haben in der zweiten Hälfte zwar Moral gezeigt, aber das war trotzdem einfach zu wenig”, ärgerte sich Heidenreichsteins Domini.

DREIMAL ROT IN HÄLFTE ZWEI

Dabei schwächten sich die Hausherren kurz nach Wiederbeginn selbst, Michael Bauer sah für ein Foulspiel seine zweite Gelbe Karte (55.). Trotz numerischer Unterzahl gelang Pavel Misak nach einer Stunde per Freistoß der Anschlusstreffer zum 1:3 (60.).

Richtig hektisch wurde es dann in der Schlussphase: Zuerst wurde Irnfritz-Verteidiger Markus Pöppl wegen Unsportlichkeit mit Gelb-Rot vom Platz gestellt (73.), dann klärte sein Teamkollege Matthäus Labner nur elf Minuten nach seiner Einwechslung mit der Hand auf der Torlinie – Rot und Strafstoß für Heidenreichstein (81.)!

BIRMA SCHEITERT VOM PUNKT

Jedoch konnten die Heimischen aus dieser Riesenchance kein Kapital schlagen, Tomas Birma – ein ansonsten sicherer Schütze – knallte das Leder an die Stange. “Das passt zu unserer derzeitigen Situation…”, so Domini. Am Ende verkürzte Misak mit seinem zweiten Freistoßtreffer am heutigen Tag auf 2:3 (94.), der Treffer kam aber zu spät.    

       Reserven abgesagt !                                 Quelle: meinFußball.at 

15:30, Irnfritz U14 vs. Rappottenstein – 4:1 (3:0) Details…

Comments are closed.