19:30,  Irnfritz Mädls vs. Furth – 1:5 (0:2)  Details…

Im Heimspiel gegen den SV Furth musste Trainer Christian Brenner Ersatz für seine kranke Standard-Torfrau Jana Vyhnalek suchen und fand diesen in Mittelfeldspielerin Irina Schmid, welche früher in Waidhofen im Nachwuchs zwischen den Pfosten stand. Weiters fällt Kapitänin Christine Dikovits aufgrund einer Knieverletzung bis Saisonende aus.

Dennoch waren die TSU-Frauen motiviert und teilweise gleichauf mit den Furtherinnen, für Tore sorgten in der ersten Hälfte jedoch nur zwei Furtherinnen. Katja Sagmüllner und Viktoria Klein netzten vor der Pause für ihr Team ein. Die Gastgeber hatten auch Einschussmöglichkeiten, doch fanden stets in der gegnerischen Torfrau Julia Mrskos ihren Meister.

In Hälfte zwei traf Klein zur 3:0 Führung, ehe Tanja Richter nach längerer Pause wieder ihren Torriecher unter Beweis stellte und auf 3:1 verkürzte. Doch Furth stellte den alten Vorsprung durch Carina Gansch eine Viertelstunde vor Schluss wieder her. Katja Sagmüllners Treffer zum 5:1 Endstand war nur mehr Draufgabe.                   

Quelle: meinFußball.at

Comments are closed.