16:30, Allentsteig : Irnfritz0:5 (0:1)  Details…

Für Allentsteig gab es gegen den Tabellenzweiten nichts zu holen – der TSU feierte einen verdienten Kantersieg.

„Wir haben zu Beginn noch gut dagegengehalten, Irnfritz hat das Spiel aber von Anfang an dominiert“, sprach Allentsteigs Obmann-Stellvertreter Sascha Graf von einer klaren Angelegenheit für den Tabellenzweiten aus Irnfritz. Die Heimischen hielten vor allem in der ersten Hälfte defensiv noch gut dagegen, nach vorne klappte beim USV aber über die gesamten 90 Minuten gesehen nicht viel. Michael Winkler stellte nach mehr als einer halben Stunde auch folgerichtig auf 1:0 für Irnfritz – nach schöner Kombination fiel sein Tor aber eher stümperhaft, den Gästen wird das aber herzlich egal sein.

Wille war mit Gegentor zwei gebrochen

Auch in Hälfte zwei ein unverändertes Bild: Irnfritz drängte auf die Entscheidung, Allentsteig wehrte sich mit Mann und Maus. „Mit dem Tor zum 2:0 war dann ihr Wille gebrochen“, brachte es Irnfritz-Trainer Manuel Fettinger auf den Punkt. Im Finish ergab sich für die Gäste ein doch eindeutiger Kantersieg: Dreimal Milos Prasil sowie Jaromir Chocholac beendeten die Torsperre für Irnfritz, das nach 180 torlosen Minuten mal wieder Erfolgserlebnisse bejubeln durften. Am Ende ging der Sieg für beide Vereinsvertreter wohl auch in dieser Höhe in Ordnung.                                                   Quelle: meinFußball.at

14:30, Allentsteig : Irnfritz Res.  – 2:2 (1:1)  Details…

10:30, SG Japons U11 : Allentsteig – 2:3 (2:2) Details…
10:30, SG Irnfritz U13: Hartl Haus – 4:0 (2:0)  Details…

Comments are closed.