15:30 Heidenreichstein : Irnfritz Mädls4:2 (2:0) Details…

Erstmalig trafen die beiden Waldviertler Mannschaften in der Frauen Landesliga aufeinander. Aufsteiger Irnfritz wurde gleich von Beginn an von den Hausherrinnen unter Druck gesetzt. In der 12. Minute gab es die erste große Chance und in der 14. Minute stand es schon 1:0 für die Heimischen. Irnfritz verteidigte ungestüm, so kam es zu einem Freistoß genau an der Strafraumgrenze den Vanessa Maierhofer gekonnt im Tor unterbrachte. Danach rettet Irnfritz Torhüterin Jana Vyhnalek öfters in höchster Not und im 1:1 gegen die Stürmerinnen. Die erste und einzige gefährliche Aktion der Gäste auf das Tor war in der 39. Minute, ein Schuss von Raffaela Heily landete nur am Außennetz. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte der Favorit auf 2:0. Andrea Majerova konnte mit einer Direktabnahme im Fünfmeterraum einnetzen.

Der Aufsteiger kam in der zweiten Halbzeit etwas besser ins Spiel und konnte zwei Tore erzielen.

Es waren keine zehn Minuten gespielt, stand es 3:0. Wieder ein Missverständnis in der Irnfritzer Hintermannschaft und der Ball rollte im Zeitlupentempo ins Gehäuse. Bis zur 70. Minute plätscherte das Spiel so dahin und es gab keine nennenswerten Höhepunkte. Ab dem Zeitpunkt kam die Partie wieder mehr in Fahrt und die Gäste verkürzten auf 3:1. Pass von Routinier Birgit Gutmann auf Tanja Richter die mit links abzog und den Ball im Gehäuse versenkte. Neun Minuten später schaltete Heidenreichstein Legionärin Lenka Steffanova am schnellsten und konnte, nachdem die herauslaufende Torfrau den Ball nicht erwischte, zum 4:1 erhöhen. Zwei Minuten vor Schluss betrieb Irina Schmid noch Ergebniskosmetik und verkürzte auf 4:2.

Quelle: meinFußball.at

Comments are closed.