DERBYSIEG AN FAVORITEN

Irnfritz Mädls vs. Horn SV – 0:8 (0:3) Details…

Das Horner Bezirksderby hielt, was es versprach, das zahlreiche Publikum sah viele Tore der Gäste und ein tapfer kämpfendes Heimteam.

Irnfritz in eigener Spielhälfte eingeschnürtDSC_0005

Im ersten Spielabschnitt kombinierten die Gäste gegen eine defensiv gut eingestellte TSU-Truppe munter drauf los und nach neun Minuten war Diana Berger nach einer tollen Flanke von Lisa Weber über die Torfrau Jana Vyhnalek zur Stelle und drückte den Ball vom Fünfer zur 1:0 Führung über die Linie. Nur kurze Zeit später erhöhte Karina Bauer mit einem Schuss vom Sechzehner. Das Team von Christian Brenner kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus, wehrte sich jedoch bis zur 35. Minute gegen einen weiteren Gegentreffer. Dann tanzte Horns Legionärin Katharina Dugovicova einige Gegenspielerinnen aus und ließ Irnfritz Torfrau keine Chance. Mit einem 3:0 ging es in die Kabinen.

Mehr Luft für die Heimischen

Nach dem Seitenwechsel fingen sich die TSU-Girls etwas und kamen das ein oder andere Mal in die Nähe des Horner Strafraumes, doch wirklich geprüft wurde Goalie Jasmin Zotter an diesem Abend nicht.

Nur kurz nach der Pause, stand „Dugo“ nach einem Eckballgestocher goldrichtig und netzte zum 4:0 ein. Horn machte weiter das Spiel und die eingewechselte Kerstin Linhart erhöhte mit dem ersten Ballkontakt auf 5:0. Dugovicova brachte das Runde noch zweimal im Eckigen unter und Vicky Grafinger versenkte einen Elfmeter nach Foul von der Torfrau an Kapitänin Karina Bauer. Das Spiel endete verdient mit 8:0, wobei Torfrau Jana Vyhnalek ihr Team vor einer höheren Niederlage bewahren konnte.

Quelle: meinFußball.at

Comments are closed.