Kein Sieger im Spitzenspiel

20:00 Irnfritz : Thaya –  2:2 (1:1) Details…

Mit einem 2:2-Remis endete das lang ersehnte Gipfeltreffen zwischen dem Tabellenersten Irnfritz und dem punktegleichen Verfolger Thaya – die Liga bleibt damit spannend. 

Nach 90 Minuten waren sich beide Vereinsvertreter einig: Das Remis geht in dieser PatroForm auch so in Ordnung. Irnfritz erwischte einen eher nervösen Start ins Match, Thaya war wacher und aggressiver. „Das 1:0 war für uns dann eigentlich wie aus dem Nichts“, gab Irnfritz-Trainer Manuel Fettinger zu. Milan Musil wollte eigentlich eine Flanke setzen, doch die Kugel riss ab und landete am zweiten Pfosten via Stange in den Maschen. Thaya fand durch Tomas Sedlacek die beste Chance auf den Ausgleich vor, Roman Invald war aber auf dem Posten. Kurz vor der Pause war es dann aber so weit, per Elfmeter nach Foul an Manuel Lessnigg stellte Miloslav Kafka auf 1:1. Fettinger ärgerte sich noch über einen aus seiner Sicht regulären Treffer von Michael Winkler: „Das Tor ist wegen einer Abseitsposition nicht gegeben worden, doch Michael hat gemeint, dass das nie der Fall gewesen sei und auch für mich war der Treffer regulär – aber egal.“ Das 1:1 ging zur Halbzeit aber bereits absolut in Ordnung.

Doppelschlag auf beiden Seiten

In Hälfte zwei war dann Irnfritz stärker, Philipp Judmann stellte auch folgerichtig auf 2:1 für Irnfritz. Lang dauerte der Jubel aber nicht an, denn nur zwei Minuten nach der Irnfritzer Führung war nach Flanke von Manuel Fröhlich Sedlacek mit seinem achten Saisontreffer zur Stelle – 2:2. In der Schlussphase vergaben Jacob Kainz auf Seiten der Heimischen und Alexander Nöbauer – mit einer super Möglichkeit alleine vor Invald sowie einem Kopfball – die Matchbälle für beide Mannschaften. Damit endete das Spitzenspiel 2:2 – Fettinger meinte dazu: „Aufgrund der Chancengleichheit ist das 2:2 auch in Ordnung, für mich waren auf beiden Seiten aber zu viel Hektik und zu viele lange Bälle zu sehen.“ Thaya-Schriftführer Rainer Neuwirth nahm den Punkt gerne an: „Es ist ein gutes Gefühl, weil wir nicht verloren haben.“

Quelle: meinFußball.at

18:00 Irnfritz Res. : Thaya – 1:1 (0:0) Details…

unbenannt

16:00 NSG Irnfritz U13 : NSG Hoheneich – 2:5 (2:4) Details…
NSG Japons U11 : Zwettl –  3:9 (1:6) Details…

Comments are closed.