Ersten Punkt errungen

Irnfritz Mädls  : Erlaa 1b – 2:2 (0:1) Details…

unbenannt

Trotz raschem Gegentreffer starke Leistung

Obwohl die Gäste in einer spannenden Partie bereits nach 13 Minuten durch Merdedes Romuna in Front lagen, zeigten die Irnfritzerinnen heute eine starke Performance und kämpften 90 Minuten lang bis zum Umfallen um die ersten Punkte in der Landesliga einfahren zu können.

Partie gedreht

Nach dem Seitenwechsel egalisierte Kapitänin Christine Dikovits die Führung nach einem Binder-Corner per Fuß. Nur sechs Minuten später legte Tanja Richter sogar noch nach und erzielte, ideal von Irina Schmid mit dem Außenrist bedient, die viel umjubelte 2:1 Führung.

4 mal rettete Aluminium für die Gäste

Trotz einer Großzahl von Tormöglichkeiten gelang es den TSU-Girls nicht den Sack vorzeitig zu zumachen. Hatten die Heimischen nicht nur kein Glück und trafen viermal nur Aluminium, kam dann auch noch Pech dazu, sodass die Gäste nach einem Foul im Strafraum, den verhängten Elfmeter zum 2:2 Ausgleich verwandelten.

„Ich bin sehr stolz auf die Leistung meiner Mädels. Hoffentlich ist die Durststrecke jetzt zu Ende und wir können nächste Woche um den ersten Dreipunkter in Furth kämpfen“, sieht Sektionsleiterin Nadja Schmid dem kommenden Spiel optimistisch entgegen.

Quelle: meinFußball.at

unbenannt

Comments are closed.