Bilder vom Spiel gegen HornII

25 Bilder powered by K-tnig :D

Die Patronanz für das Spiel übernahm dankenswerterweise
Jimmy’s Plätscherdachl Patronanzen ->

Das Spiel der Ersten endete mit einem 5:3 Sieg (Halbzeit 0:3 8O )

One Response to “Bilder vom Spiel gegen HornII”

  1. Spielbericht sagt:

    Top und Flop !

    Die mit an ziemlicher Wahrscheinlichkeit grenzende jüngste Mannschaft, welche je in einer 2.Klasse spielte, läuft als HornII im letzten Meisterschaftsspiel in Irnfritz ein.

    Das Durchschnittsalter aller 13 eingesetzten Akteure beträgt 16,3 jahre. Die Mannschaft ist jedoch im 1.Spielabschnitt blendend eingestellt, jeder junge Spieler erfüllt die taktischen Vorgaben zur Gänze, es entwickelt sich ein offenes Spiel.
    In der 9.Min. gibt es Eckball für die Gäste , M.Raci kommt zum Ball, der Irnfritzer Kapitän M.Plessl bewirkt beim Spielgerät eine Richtungsänderung, es steht 0:1.Die Hausherren produzieren viele Fehlpässe und nach einem Zuspiel von M.Raci gewinnt N.Vogl einen Pressball am Strafraum und befördert sogleich den Ball zum 0:2 in die Maschen.
    Nach 34 Spielminuten ein eklatanter Abwehrfehler bei der Heimmannschaft, N.Vogl verwertet trocken zum 0:3. Zum gleichen Zeitpunkt muss J.Blei mit einer Leistenverletzung das Spiel verlassen, für ihn kommt der einzige Feldspieler auf der Bank, S.Dolijanovic zum Einsatz.

    Kurz vor dem Halbzeitpfiff kippt der“Routinier“ J.Racz, welcher bis zu diesem Zeitpunkt die Defensive blendend organiserte, um und muss in der Pause in der Kabine bleiben. Dies soll dem Spiel eine entscheidende Wende geben….

    Im 2.Spielabschnitt hütet der Ersatztormann J.Schuster das Gehäuse, der Torwart C.Stankovic agiert als Feldspieler.Die dadurch entstehende zwangsläufige Umstellung in der HornII-Mannschaft soll sich zugunsten der Gastgeber auswirken, da die Ordnung im Horner Spiel verloren geht und Irnfitz in einen Spielrausch fällt, der auch mit den nötigen Toren belohnt wird.

    Bereits in der 47.Min. zeigt der Spielleiter nach einem mehr als diskussionswürdigem Pfiff auf den Elfmeterpunkt, M.Plessl verkürzt auf 1:3. Zehn Minuten später fällt der Anschlusstreffer zum 2:3. Dann folgt der große Auftritt des eingewechselten Martin Trögl, er erzielt einen lupenreinen Hattrick und bringt Irnfritz auf die Siegerstrasse.

    Fazit : Im 1.Spielabschnitt bringt die junge Horner Mannschaft eine tadellose Leistung, die Verletzung von J.Racz ändert den Spielverlauf und Irnfritz verlässt durch einen starken Auftritt in Halbzeit zwei das Spiel als verdienter Sieger.