Archive for the ‘Allgemein’ Category

Montag, August 27th, 2018

Do. 30.08 – 18:30, Weitra vs. Japons U135:2 (3:2)  Details…
Mo. 27.08 – 19:00, Gastern vs. Irnfritz U163:1 (1:1)  Details…

Freitag, August 24th, 2018

So. 26.08 – 17:00, Geras vs. Irnfritz0:1 (0:0)  Details…

In einem rassigen Spiel scheiterten die Gäste einige Male am ehemaligen Mitspieler Jan Hlavonek, bis Florian Willinger ihn schlussendlich doch noch überwand. 

Irnfritz reiste mit einer großen Portion Respekt nach Geras: Sektionsleiter Günter Spitaler schob dem USV gar die Favoritenrolle in puncto Meisterschaft zu. Die 90 Minuten entwickelten sich dann aber in seinen Augen anders als gedacht: “Wir haben verdient gewonnen, haben gut kombiniert, leider aber zu viele Sitzer ausgelassen.” Geras war ohne Goalgetter Frantisek Kriz, der sich erst rund eineinhalb Stunden als verletzt meldete, offensiv geschwächt – Obmann Markus Neunteufl wollte das aber nicht als Ausrede für die Niederlage gelten lassen: “Es hängt nicht immer alles an einem Spieler, wir hatten auch unsere Chancen, hätten auch gewinnen können.” 

TROTZ CHANCEN: NUR EIN TOR FÜR IRNFRITZ

Der ehemalige Irnfritzer Stephan Raab läutete nach acht Minuten mit einer guten Möglichkeit eine interessante Begegnung ein, für die Gäste ließen Jacob Kainz, Jakub Szabo und Florian Willinger beste Chancen ungenützt. Ex-Irnfritz-Goalie Jan Hlavonek war der Hauptverantwortliche dafür, dass es torlos in die Kabinen ging. “Zur Pause muss es schon 3:1 für uns stehen”, haderte Spitaler. Am Gesamtbild änderte sich auch im zweiten Durchgang wenig, Irnfritz gab den Ton an, musste sich aber bis zur 71. Minute gedulden, bis Florian Willinger das entscheidende Tor des Abends markierte: Nach einem Pass zog er von der rechten Seite aufs Tor, seinen ersten Abschluss konnte Hlavonek zwar noch abwehren, beim Nachschuss ins lange Eck war er aber dann doch machtlos. 

Geras probierte im Finish zwar alles, um doch noch einen Punkt zu retten, so richtig gefährlich sollte es aber nicht mehr werden. Irnfritz feierte damit drei ganz wichtige Zähler, behielt mit dem Sieg den Anschluss an die Tabellenspitze und hat jetzt mit Japons ein ganz wichtiges und vor allem prestigeträchtiges Spiel vor der Brust. Geras musste mit dem 0:1 den ersten Punkteverlust der Saison hinnehmen, Neunteufl nahm es gelassen: “Wir lassen den Kopf nicht hängen, fahren nächste Woche nach Allentsteig und werden dort wieder alles geben.” Quelle: meinFußball.at

So. 26.08 – 15:00, Geras vs. Irnfritz Res.3:1 (2:1)  Details…

So. 26.08 – 17:00, Paudorf vs. Irnfritz Mädls4:0 (2:0)  Details… 

Schon in der elften Minute gingen die Paudorferinnen in Führung. Nach einem Querpass blieb Monika Nestl vor dem Tor eiskalt. Mitte der ersten Hälfte dann die spielentscheidende Aktion: Gäste-Torfrau Jana Vyhnalek wurde des Feldes verwiesen. Noch vor der Pause erhöhte Jasmin König auf 2:0.

ROTE KARTE ALS SPIELENTSCHEIDUNG

In der zweiten Hälfte spielten die Paudorf-Ladies dann ihre Überlegenheit aus. Die eingewechselte Viktoria Günay nutzte eine Unachtsamkeit der Gäste aus, ehe Monika Nestl ihren Doppelpack schnürte. „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden, wir haben sehr gut begonnen und das Spiel immer kontrolliert.

Samstag, August 18th, 2018

So. 19.08 – 16:00, Irnfritz Mädls vs. Ernstbrunn – 0:3 (0:1)  Details…

Gute Leistung nicht belohnt

Die Kapeller-Truppe startete mit einem Heimspiel gegen Erstbrunn in die neue Saison und fand gut in die Partie. Man machte zwar das Spiel, doch der entscheidende letzte Pass kam jedoch meist nicht an. Die besten Chancen, neben zahlreichen ungefährlichen Distanzschüssen, vergaben Tanja Richter nach einem Lochpass von Irina Schmid und Neuzugang Isabella Lebersorger aus aussichtsreicher Position. Besser machten es die Gäste, welche drei Eigenfehler der TSU-Girls nutzten, um zum 3:0 Sieg für die Gäste einnetzen und den Heimischen eine völlig unnötige Niederlage bescherten.                                  Quelle: meinFußball.at

AUF DIE GALA FOLGTE EINE KLATSCHE

Donnerstag, August 16th, 2018

Fr. 18.08 – 20:00, Irnfritz vs. Kühnring – 0:4 (0:1)  Details…

Irnfritz ging nach dem 11:0 über Brunn daheim gegen Kühnring unter und scheiterte vor allem an Kühnring-Goalie Daniel Schüller. 

“Das Spiel war ident mit dem Rapid-Match am Donnerstag gegen Bratislava: Wir haben ein schnelles Tor bekommen, sind dann angelaufen und haben einfach keine Tore gemacht”, lautete das Fazit von Irnfritz-Sektionsleiter Günter Spitaler. Nach dem Schützenfest über Brunn nahmen sich die Heimischen vollste Konzentration auf den neuen Gegner vor, doch einer der ersten Angriffe saß gleich für Kühnring: Jan Ferenc verlängerte den Ball mit dem Kopf, Sebastian Pisker war durch und behielt die Nerven (7. Minute). 

Irnfritz war daraufhin nicht geschockt, kam immer besser ins Spiel rein, scheiterte aber vor allem bei Freistößen am überragenden Kühnring-Goalie Daniel Schüller: Jacob Kainz und Michael Winkler je zweimal sowie Jakub Szabo fanden im Sommer-Neuzugang der Gäste ihren Meister. “Bis zur 60. Minute haben wir wirklich gut gespielt, waren klar stärker”, so Spitaler. 

KÜHNRING NÜTZTE DIE GUNST DER STUNDE

Ab der 60. Minute mussten die Heimischen aber dem hohen Tempo und den folgenden Auswechslungen ein wenig Tribut zollen, sie wurden offensiv nicht mehr so gefährlich. Kühnring hatte in dieser Phase das Spiel gut unter Kontrolle und machte den Deckel in den letzten zehn Minuten drauf: Dominik Haumer bediente mit einem tollen Lochpass den eingewechselten Mario Ploderwaschl, der mit dem 2:0 die Vorentscheidung herbeiführte. 

Irnfritz machte daraufhin hinten komplett auf, Mario Ploderwaschl nach einem Abwehrfehler und Goalgetter Jan Ferenc mit Saisontor Nummer sechs schraubten das Ergebnis schlussendlich doch recht deutlich in die Höhe. “Das 0:4 sieht wild aus, aber man darf es nicht überbewerten”, behielt Spitaler Ruhe. “Wir sind sehr kompakt aufgetreten, aber man hat gemerkt, dass das Match gegen Burgschleinitz zwei Tage zuvor an die Substanz gegangen ist”, freute sich Kühnring-Spielertrainer Manuel Frank über den zweiten Sieg binnen 48 Stunden.    Quelle: meinFußball.at

Fr. 18.08 – 18:00, Irnfritz Res. vs. Kühnring – 0:3 (0:1)  Details…

Patro_Winkler

Zweistelliger Sieg zum Saisonstart !

Sonntag, August 12th, 2018

14.08 – 20:00, Brunn/Wild vs. Irnfritz0:11 (0:6)  Details…

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung war Irnfritz genau dann da, als es nötig war. Völlig überforderte Brunner gingen am Ende gar mit 0:11 unter. 

“Ich hätte eigentlich ein ganz schweres Spiel erwartet, denn unsere Vorbereitung ist weder spielerisch noch von den Ergebnissen her sonderlich gut verlaufen, außerdem ist es auswärts in Brunn normal immer schwer”, war Irnfritz-Trainer Patrik Zelinsky überrascht, dass seine Mannschaft am Dienstagabend derart leichtes Spiel hatte. 

Angreifer Jakub Szabo, der von Sektionsleiter Günter Spitaler (“er kommt immer besser in Fahrt”) am Wochenende noch explizit gelobt wurde, hätte seinen Dienst bereits nach 27 Minuten beenden können: Nach fünf Toren hatte er seine Pflicht mehr als erfüllt, das Spiel war entschieden und die einzig verbleibende Frage war jene nach der Höhe des Sieges. “Brunn hatte sicher nicht seinen besten Tag, uns ist zudem viel gelungen”, drückte es Zelinsky diplomatisch aus.

IRNFRITZ VERSCHONTE DEN GEGNER NICHT

Nach eben jenen 27 Spielminuten und einem Spielstand von 0:5 war das Leiden für Brunn aber noch lange nicht beendet, selbst Zelinsky selbst hätte nicht mit einem so hohen Sieg gerechnet: “Ich muss die Einstellung der Mannschaft wirklich loben, denn eigentlich habe ich geglaubt, dass sie die zweite Hälfte locker nimmt und nicht mehr so aufs Tempo drückt.” Genau das war aber der Fall, ihm zufolge schnürte Irnfritz den Gegner regelrecht in der eigenen Hälfte ein, ließ kaum Raum für Entlastungsangriffe zu – außerdem hatten die Auswärtigen angesichts der deutlichen Führung auch das nötige Selbstvertrauen im Rücken. 

Nach drei Toren von Michael Winkler und je einem Treffer von Florian Willinger, Tobias Rodlauer und Stefan Pöhn stand am Ende des Tages ein klarer 11:0-Auswärtserfolg für Irnfritz zu Buche. “Wir dürfen das Ergebnis auf keinen Fall überbewerten und die kommenden Spiele auf die leichte Schulter nehmen”, mahnte Zelinsky zur Vorsicht. “Die Meisterschaft beginnt am Freitag wieder neu”, war auch Spitaler selber Meinung.         Quelle: meinFußball.at

14.08 – 18:00, Brunn/Wild vs. Irnfritz Res.2:7 (0:5)  Details…

Sonntag, August 5th, 2018

Irnfritzer Frauen haben neuen Trainer

Donnerstag, Juli 19th, 2018
Christian Brenner legte sein Amt zurück. Der bisherige Co-Trainer Reinhard Kapeller rückte somit in die erste Reihe vor.

Trotz des geschafften Klassenerhalts legte Trainer Christian Brenner mit Saisonende sein Amt als Trainer von Landesligist Irnfritz zurück, um sich eine Auszeit zu gönnen. Als neuer Coach rückte nun der 38-jährige Tormanntrainer und Co-Trainer Reinhard Kapeller nach, welcher in den vergangenen Saisonen auch als Schlussmann oder Stürmer in der Reserve der Männer des TSU Irnfritz zum Einsatz kam. Kapeller, der schon immer wieder als Trainer ausgeholfen hatte, wenn Brenner verhindert war und selbst laut eigener Aussage immer 120 Prozent in den Spielen gibt, verlangt dies natürlich jetzt auch von seinen Mädls, denn dann sollte sich der sportliche Erfolg von selbst einstellen. Nach oben sieht der neue Trainer noch Luft, möchte sich mit seiner Mannschaft im Mittelfeld platzieren.

Transfertechnisch lief es in Irnfritz eher ruhig ab. Corinna Lagler wechselte wieder zurück nach Horn, dafür schnürt die ehemalige Hornerin Isabella Lebersorger kommende Saison ihre Fußballschuhe für den TSU. Mehr Sorgen bereiten Trainer Kapeller die verletzten Spielerinnen wie etwa Kerstin Binder, welche an der Kniescheibe operiert worden ist und mindestens die Herbstsaison fehlen wird.

Quelle: NÖN-Horn

Endergebnis Tippspiel WM2018

Montag, Juli 16th, 2018

Mit dem Schlusspfiff des WM-Finales stehen auch die Gewinner unseres Tippspiels fest.

  1. Son_Goku_92 164 € , 2. MAT2 123 € , 3. Patriss 82 € , 4. Antikicker 41 €

 

Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern für das große Interesse.

 

 

 

Unser nächstes Tippspiel wird die EM2020 sein, hoffentlich mit österreichischer Beteiligung   :roll: !?

Trainingsauftakt Saison 2018/2019

Freitag, Juli 13th, 2018

Vorbereitung Herbst 2018

Donnerstag, Juli 12th, 2018

Fr, 10.08 – 19:35, Irnfritz vs. Straning – 3:2 (2:2)  Details…
Di. 07.08 – 19:00, Raabs vs. Irnfritz5:3 (3:3)  Details…
Fr. 03.08 – 20:00, Hadersdorf vs. Irnfritz6:0 (2:0) Details…
Di. 31.07 – 19:30, Irnfritz vs. Brand/Nagelb – 1:8 (0:3) Details…
Fr. 27.07 – 20:00, Irnfritz vs. Pulkau – 4:5 (1:4)  Details…
Fr. 20.07 – 20:00, Grabern vs. Irnfritz3:3 (3:3)  Details…
Di. 17.07 – 19:30, Irnfritz vs. Manhartsberg – 4:2 (1:1)  Details…
Fr. 13.07 – 19:30, Kirchberg/W. vs. Irnfritz – 3:2 (2:2)   Details…

Mädls
Sa, 11.08-19:30, Irnfritz Mädls vs. OGrafendorf- 1:6 (0:4) Details…
28.07-20:00, Schweiggers vs. Irnfritz Mädls4:6 (1:2) Details…
05.08 -14:00, IrnfritzMädls vs. SiemensDS – 1:0 (0:0) Details…